Erzbistum Paderborn

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Erzbistum Paderborn
Karte Erzbistum Paderborn
Basisdatn
Stoot Deutschland
Kiraprovinz Paderborn/Mitteldeutsche Kirchenprovinz
Diezesanbischof Erzbischof
Hans-Josef Becker
Weihbischof Hubert Berenbrinker
Matthias König
Dominicus Meier OSB
Emeritiada Weihbischof Manfred Grothe
Generalvikar Alfons Hardt
Fläch 14.745 km²
Dekanat 19 (Dezember 2014[1])
Pforrein 707 (Dezember 2014[1])
Eihwohna 4.800.000 (Dezember 2014[1])
Katholikn 1.564.994 (Dezember 2014[1])
Ootei 32,6 %
Diezesanpriesta 995 (Dezember 2014[1])
Ordenspriesta 121 (Dezember 2014[1])
Ständige Diakone 183 (Dezember 2014[1])
Katholikn je Priester 1.402
Ordensbriada 170 (Dezember 2014[1])
Ordensschwestan 1.386 (Dezember 2014[1])
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesproch Deutsch
Kathedrain Paderborner Dom
Netzseitn www.erzbistum-paderborn.de
Suffraganbistima Erfurt
Fulda
Magdeburg
Kiraprovinz
Erzbistum FreiburgErzbistum BambergErzbistum BerlinErzbistum HamburgErzbistum KölnErzbistum München und FreisingErzbistum PaderbornBistum AachenBistum AugsburgBistum Dresden-MeißenBistum EichstättBistum ErfurtBistum EssenBistum FuldaBistum GörlitzBistum HildesheimBistum LimburgBistum MagdeburgBistum MainzBistum MainzBistum MünsterBistum MünsterBistum OsnabrückBistum PassauBistum RegensburgDiözese Rottenburg-StuttgartBistum SpeyerBistum TrierBistum TrierBistum WürzburgKoartn vo da Kiraprovinz Paderborn/Mitteldeutsche Kirchenprovinz
Iwa des Buidl
Da Paderborna Dom, de Kathedralkirch vom Erzbistum Paderborn
1200 Joar Bistum Paderborn: Deitsche Sondabriafmarkn vo 1999

'S Erzbistum Paderborn (lat.: Archidioecesis Paderbornensis) is a Erzbistum in Deitschland, des hauptsächlich in Nordrhein-Westfalen liegt, oba aa Teile in Hessn und Niedasachsn hot. Es is da Metropolitansitz vo da Kirchnprovinz Paderborn und steht seit 2003 unta da Leitung vo Erzbischof Hans-Josef Becker. De Kathedralkirch is da Hohe Dom Ss. Maria, Liborius und Kilian in Paderborn.

Im Netz[VE | Weakln]

  • 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 Erzbistum Paderborn: Zahlen und Fakten. Obgruafa am 19. Feba 2015.