Zum Inhalt springen

Bistum Fulda

Aus Wikipedia
Bistum Fulda
Karte Bistum FuldaErzbistum FreiburgErzbistum BambergErzbistum BerlinErzbistum HamburgErzbistum KölnErzbistum Minga und FreisingErzbistum PaderbornBistum AachenBistum AugschburgBistum Dresdn-MeißenBistum EichstättBistum ErfurtBistum EssenBistum FuldaBistum GörlitzBistum HildesheimBistum LimburgBistum MagdeburgBistum MainzBistum MainzBistum MünsterBistum MünsterBistum OsnabrückBistum PassauBistum RengschburgDiezese Rottenburg-StuagartBistum SpeyerBistum TrierBistum TrierBistum Wiazburg
Karte Bistum Fulda
Basisdatn
Stoot Deitschland
Kiraprovinz Paderborn
Metropolitanbistum Erzbistum Paderborn
Diezesanbischof Michael Gerber
Weihbischof Karlheinz Diez
Emeritiada Diezesanbischof Heinz Josef Algermissen
Generalvikar Christof Steinert[1]
Bischofsvikar Karlheinz Diez[2]
Fläch 10.318 km²
Dekanate 10 (31. Dezember 2020[3])
Pforrein 204 (31. Dezember 2020[3])
Eihwohna 1.727.479 (31. Dezember 2020[3])
Katholikn 369.854 (31. Dezember 2020[3])
Ootei 21,4 %
Diezesanpriesta 240 (31. Dezember 2020[3])
Ordenspriesta 34 (31. Dezember 2020[3])
Ständige Diakone 56 (31. Dezember 2020[3])
Katholikn je Priesta 1.350
Ordensbriada 23 (31. Dezember 2020[3])
Ordensschwestan 162 (31. Dezember 2020[3])
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesproch Latein, Deitsch
Kathedrain Fuldaer Dom
Netzseitn www.bistum-fulda.de
Kiraprovinz
Koartn vo da Kiraprovinz PaderbornErzbistum FreiburgErzbistum BambergErzbistum BerlinErzbistum HamburgErzbistum KölnErzbistum Minga und FreisingErzbistum PaderbornBistum AachenBistum AugschburgBistum Dresdn-MeißenBistum EichstättBistum ErfurtBistum EssenBistum FuldaBistum GörlitzBistum HildesheimBistum LimburgBistum MagdeburgBistum MainzBistum MainzBistum MünsterBistum MünsterBistum OsnabrückBistum PassauBistum RengschburgDiezese Rottenburg-StuagartBistum SpeyerBistum TrierBistum TrierBistum Wiazburg
Koartn vo da Kiraprovinz Paderborn

Des Bistum Fulda (lateinisch Dioecesis Fuldensis) is a remisch-katholische Diezese im Nordn und Ostn vo Hessn und, zu kloanarn Ootein, im Westn vo Thüringen (Gebiet um Geisa) und im Nordwestn vo Bayern (Exklave Ostheim vor der Rhön). Es is a Suffraganbistum vom Erzbistum Paderborn in da Kirchnprovinz Paderborn. Bischofssitz is da Dom zu Fulda.

Geografie[Werkeln | Am Gwëntext werkeln]

Organisation[Werkeln | Am Gwëntext werkeln]

De Diezese umfosst nebn da Exklave in da Kuratie Maria Kenigin Ostheim vor der Rhön zehn Dekanate:

Nochboadiezesn[Werkeln | Am Gwëntext werkeln]

Nochboadiezesn im Uahzoagasinn im Noadn ofongnd san Bistum Hildesheim, Bistum Erfurt, Bistum Wiazburg, Bistum Mainz, Bistum Limburg und Erzbistum Paderborn.

Im Netz[Werkeln | Am Gwëntext werkeln]

Beleg[Werkeln | Am Gwëntext werkeln]

  1. Steinert wird neuer Generalvikar. In: bistum-fulda.de. Bischöfliches Generalvikariat Fulda, 28. Juni 2019, abgerufen am 20. Januar 2020.
  2. Weihbischof Diez wieder Bischofsvikar. In: osthessen-news.de. Medienkontor M. Angelstein GmbH & Co. KG, 1. April 2019, abgerufen am 19. Mai 2020.
  3. Das Bistum in Zahlen. In: bistum-fulda.de. Bischöfliches Generalvikariat Fulda, 14. Juli 2021, abgerufen am 14. Juli 2021.