Federwiesgraben

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
FederwiesengrabenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Log Landkroas Weißenburg-Gunzenhausen, Regierungsbezirk Middlfrankn, Bayern, Deutschland
Flusssystem Donau
Obfluss iwa Rohrach (Wörnitz) → Wörnitz → Donau → Schwarzes Meer
Quäin bei Polsingen-Kronhof
48° 54′ 45″ N, 10° 41′ 19″ O
Quäinhächn ca. 431 m ü. NN[1]
Mindung in Laub in de RohrachKoordinaten: 48° 54′ 16″ N, 10° 39′ 38″ O
48° 54′ 16″ N, 10° 39′ 38″ O
Mindungshächn ca. 419 m ü. NN[1]
Hächnuntaschied ca. 12 m
Läng ca. 2,7 km[1]
Eizugsgegnd ca. 1,3 km²[1]

Vorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Da Federwiesengraben is a linka Zuafluss vo da Rohrach in de middlfränkischn Landkroas Donau-Rias und Weißenburg-Gunzenhausen.

Valauf[Weakln | Am Quelltext weakln]

Da Federwiesengraben entspringt auf oana Hechn vo 431 m ü. NN am Woidrond sidöstli vo Kronhof. Noch wenign Metan tritt da Fluss in an Landkroas Donau-Rias üba. Der Federwiesengraben mindt noch oam Lauf vo rund 2,7 Kilometa auf oana Hechn vo 419 m ü. NN in Laub vo links in de Rohrach.

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Topographische Karten, Bayerisches Vermessungsamt (BayernAtlas)

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]