Fränggischa Muschlkoich

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Da Fränggische Muschlkoich (dt. Fränkischer Muschelkalk oda Kirchheimer Muschelkalk) is a Koichstoa, dea wo siidle vo Wiazburg fiakimmt. Es is a Natuastoa, dea wo im eadgschichtlichn Zeidoita vom Oban Muschlkoich entstoundn is.

Literatua[VE | Weakln]

  • W. Dienemann und O. Burre: Die nutzbaren Gesteine Deutschlands und ihre Lagerstätten mit Ausnahme der Kohlen, Erze und Salze, Enke-Verlag, Stuttgart 1929, S. 373f.
  • Karlfriedrich Fuchs: Natursteine aus aller Welt. Entdecken, bestimmen, anwenden. Callwey, München 1997, ISBN 3-7667-1267-5.
  • Wolf-Dieter Grimm: Bildatlas wichtiger Denkmalgesteine der Bundesrepublik Deutschland. Hrsg. vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege, Lipp-Verlag, München 1990, ISBN 3-87490-535-7, Gestein Nr. 169 u. 170.

Im Netz[VE | Weakln]