Franz Xaver Krenkl

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch gschrim worn.
Da Franz Xaver Krenkl

Franz Xaver Krenkl (geb. 15. Novemba 1780 in Landsdad, gest. 23. Aprui 1860 in Stuggart) is a boarisches Originai, Kutscha, Roßhendla und 14-focha Rennmoasta vo de Oktobafestrennen z Minga gwen.

Da Krenkl hod zeascht a Lehr bei an Bäckamoasta gmocht, is dann af de Woiz und hod danoch kuaz bei da boarischn Kavallerie deant. 1806 is a noch Minga kemma und woit durtn sei Glick mocha. Und des is eahm voi glunga. Z'earst is a Rennmoasta vo de Oktobafestrenna worn, dann wor a ois Gschäftsmo eafoigreich. Ea hod an schwunghoftn Handl mid englischn und ungarischen Ressan betriem und is ois Lohnkutscha fia bessare Herrschafdn gfoahn.

Iban Krenkl gibts vui Gschichtn ('Krenkliadn'), de woi bekanntaste is de mitn Kronprinz Ludwig. Da Krenkl hod amoi mit seina Kutschn im Englischn Goartn an Kronprinz Ludwig (späda Kini Ludwig I.) iwahoid. Des wor unta Strof vabotn, wei neamd bessare Pferdln ois de Herrscha hom deafn hod. Ois da Prinz eahm zuagruafn hod: "Er weiß wohl nicht, dass das Vorfahren verboten ist!" hod da Krenkl an Kronprinzn schneidig zruckgschrian: "Majestät, wer ko, der ko!" Des is zum gfliagltn Woat fia boarische Zivilcourage und anarchistischa Schneid worn.

Schau aa[VE | Weakln]

Literatua[VE | Weakln]

  • A. Alckens: Franz Xaver Krenkl. Der Rennmeister der Münchener Oktoberfestrennen 1780 - 1860. Verlag Hurth, Minga, 1964

Im Netz[VE | Weakln]