Gert Heidenreich

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gert Heidenreich bei der Gratulationslesung firn Michael Skasa 2012

Gert Heidenreich (* 30. Meaz 1944 z Eberswalde) is a deitscha Autor, Journalist und Radiosprecha.

Da Heidenreich is seit 1966 Radiosprecha beim Boarischn Rundfunk. Ea lebt in Seefeld bei Starnberg. 1970 hod a zamm mit andan as Theater in der Kreide (TiK) z Minga grindt.

Auszeichnunga[VE | Weakln]

  • 1985: Fernsehfilmpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste fir Strafmündig
  • 1986: Adolf-Grimme-Preis
  • 1990: Literaturpreis der Stadt München
  • 1995: Phantastik-Preis der Stadt Wetzlar fir Die Nacht der Händler
  • 1998: Marieluise-Fleißer-Preis
  • 2000: Hörbuch 2000, zamm mitm Hans Magnus Enzensberger
  • 2004: Goldene Medaille des Bayerischen Rundfunks
  • 2005: Bayerischer Poetentaler

Werk (Auswoi)[VE | Weakln]

Biacha[VE | Weakln]

  • Berthold Viertel. Schriften zum Theater, herausgegeben und kommentiert von Gert Heidenreich. Minga/Berlin 1970
  • Rechtschreibung, Gedichte, relief Verlag München 1971
  • Strafmündig. Theaterstück. S. Fischer, Frankfurt a. M. 1980.
  • Der Ausstieg. Roman, Claassen, Düsseldorf 1982.
  • Die Steinesammlerin. Roman, Claassen, Düsseldorf 1984. Heidenreich erzählt die Geschichte einer Liebe zwischen einem Deutschen und einer Französin im Kriegs- und Nachkriegsfrankreich.
  • Die Gnade der späten Geburt. Sechs Erzählungen, Piper, München/Zürich 1986.
  • Eisenväter. Gedichte, Piper, München/Zürich 1987.
  • Füchse jagen. Epilog auf das Jahr 1968; Theaterstück über Rudi Dutschke und den Attentäter Josef Bachmann. Piper, München/Zürich 1988.
  • Belial oder Die Stille. Roman, Piper, München/Zürich 1990.
  • Kehrseiten. Reden und Aufsätze zur Literatur und Politik. Piper, München/Zürich 1992.
  • Hauptstadt Berlin. Aufsatzsammlung, Hrsg. von Will Keller, Hoffmann und Campe, Hamburg 1991.
  • Magda. Theaterstück über Magda Goebbels und ihr Ende; Piper Verlag München 1992.
  • Die Nacht der Händler. Roman, Piper, München/Zürich 1995.
  • Die Heimat der Phantasie. Essays, Mitteldeutscher Verlag, Halle 1996.
  • Der Geliebte des Dritten Tages. Erotische Mysterien. Erotische Erzählungen. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 1997, Taschenbuch dtv, München 2002.
  • Abschied von Newton. Roman, Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 1998, Taschenbuch dtv, München 2001.
  • Zwei Reden in Weimar. Essays, Bibliothek der Provinz, Wien u. a. 1999.
  • Der Mann, der nicht ankommen konnte. Alltägliche Mysterien. Erzählungen. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 2000.
  • Im Augenlicht. Gedichte, Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart/München 2002. 2. Auflage 2004
  • Die Steinesammlerin von Etretat. Roman, Marebuchverlag, Hamburg 2004.
  • Thomas Gottschalk. Die Biographie. Biografie, Deutsche Verlags-Anstalt, München, August 2004.
  • Im Dunkel der Zeit, Roman, Nymphenburger Verlag, München 2007, Taschenbuch: dtv 2008
  • Schreiben in einer friedlosen Welt, Herausgegeben und mit einem Vorwort von Gert Heidenreich; internationale Essaysammlung u. a. mit Beiträgen von Nadine Gordimer, Norman Manea, Sergio Ramirez. Berliner Taschenbuch Verlag 2007.
  • Die Nacht der Händler, Roman (Neuausgabe), Langen Müller Verlag, München 2009,
  • Das Fest der Fliegen, Roman, Langen Müller Verlag, München 2009, Taschenbuch: dtv 2011
  • Mein ist der Tod, Kriminalroman, Langen Müller Verlag, München 2012

Theata, Heaspui, Fuim[VE | Weakln]

  • Klischee eines Vorfalls, Hörspiel, Bayerischer Rundfunk, 1972
  • Strafmündig. Urauffihrung: Staatstheater Braunschweig, 28. Septembera 1981
  • Der Wetterpilot. 2 Theaterstücke. Fischer, Frankfurt a.M. 1984, Taschenbuch ebd. 1984, Urauffihrung: Städtische Bühnen Osnabrück, 9. Dezemba 1983
  • Strafmündig. Fernsehfuim, Radio Bremen 1985
  • Füchse jagen. Urauffihrung. Landestheater Tübingen, 10. Novemba 1988
  • Magda. Der Wechsler. 2 Stücke. Piper, Minga 1993, Urauffihrung: Städtische Bühnen Chemnitz, 13. Meaz 1993, Urauffihrung: Deutsches Theater Göttingen, 2. Mai 1992
  • Jahrestagung. Stück in 3 Akten. Dramaturgie der Assoziation, drei Märchen von Mann und Frau. Mit einer Dokumentation zur Uraufführung und einem Nachwort von Herwig Kaiser, Edition Karlsberg, Homburg/Saarpfalz 1994, Uraufführung: Saarländisches Staatstheater Saarbrücken, 3. Juni 1994
  • Vaterliebe. Urauffihrung: Ernst Deutsch Theater Hamburg, 22. Mai 1997
  • Endgeil. Urauffihrung: E.T.A. Hoffmann Theater Bamberg 4. Juni 2005. Regie: Gert Heidenreich
  • Die Andere Heimat, Drehbuch zusammen mit Edgar Reitz, 2012

Heabiacha[VE | Weakln]

  • 2005: Die Steinesammlerin von Etretat von Gert Heidenreich, Autorenlesung. marebuch verlag Hamburg, 5 CDs, 350 Min., ISBN 978-3-936384-56-7
  • 2006: Der Glückspilz von Ephraim Kishon, Langen Müller Audio Books München, 6 CDs, ISBN 978-3784440972
  • 2007: Stoibers Vermächtnis. Große Momente, große Reden, große Freude von Jürgen Roth, Verlag Kunstmann
  • 2007: Die Tränen der Wüste von Paulo Coelho, Diogenes Hörbuch
  • 2007: Die Hexe von Portobello von Paulo Coelho, Diogenes Hörbuch
  • 2007: Im Dunkel der Zeit von Gert Heidenreich, Autorenlesung. LangenMüller Hörbuch, 6 CDs, ISBN 978-3-7844-4118-4
  • 2008: Der Hobbit und Die Kinder Húrins von J.R.R. Tolkien, Dhv der Hörverlag, ISBN 978-3-867172110
  • 2008: Der Herr der Ringe: Die Komplettlesung zusammen mit Joachim Höppner, DHV Der Hörverlag München, 45 CDs, ISBN 978-3-867173117
  • 2008: Der Name der Rose von Umberto Eco, Der Hörverlag, München, 20 CDs
  • 2008: Handbuch des Kriegers des Lichts von Paulo Coelho, Diogenes Hörbuch
  • 2008: Der letzte Weynfeldt von Martin Suter, Diogenes Verlag Zürich, ungekürzt, 7 CDs, 511 Min., ISBN 978-3-257-80200-9
  • 2008: Der Untergang des Bayernlandes von Jürgen Roth, Kunstmann Verlag, München, ISBN 978-3-88897-565-3
  • 2010: 108 Perlen der Weisheit vom Dalai Lama, Kamphausen, 1 CD, ISBN 978-3862660049
  • 2009: 1850 Jahre deutsche Geschichte. Ein Versuch von Herbert Rosendorfer, Verlag Herbig München, teilw. leicht gekürzt, 28 CDs, 1969 Min., ISBN 978-3784441993
  • 2009: Das Fest der Fliegen von Gert Heidenreich, Autorenlesung, LangenMüller, München, 6 CDs, ISBN 978-3-7844-4204-4
  • 2009: Mit Verlaub, Herr Präsident von Jürgen Roth, Kunstmann Verlag, München, ISBN 978-3-88897-563-9
  • 2010: EXIT - Wohlstand ohne Wachstum, von Meinhard Miegel, Ungehört Verlag Frankfurt, 8 CDs, 637 Min., ISBN 978-3-942402019
  • 2010: Allmen und die Libellen von Martin Suter, Diogenes Verlag Zürich, ungekürzt, 4 CDs, 244 Min., ISBN 978-3-257-80305-1
  • 2010: Sie Düffeldoffel da! Herbert Wehner - Ein komischer Heiliger von Jürgen Roth, Kunstmann Verlag, München, 2 CDs, ISBN 978-3-88897-694-0
  • 2011: Der große Gatsby von F. Scott Fitzgerald, Diogenes Verlag, Zürich, 5 CDs, 361 Min., ISBN 978-3-257-80276-4
  • 2011: Allmen und der rosa Diamant von Martin Suter, Diogenes Verlag, Zürich, 4 CDs, 277 Min., ISBN 978-3-257-80313-6
  • 2011: Die Geheimnisse des Dritten Reichs von Guido Knopp, Der Hörverlag, München, 6 CDs, 498 Min., ISBN 978-3-86717-824-2
  • 2011: Der Friedhof in Prag von Umberto Eco, zusammen mit Jens Wawrczeck. Der Hörverlag, München, 14 CDs, 993 Min., ISBN 978-3-86717-793-1
  • 2011: Helmut Schmidt. Politik ist Kampfsport von Jürgen Roth, Kunstmann Verlag, München, ISBN 978-3-88897-742-8
  • 2011: Infinity von Wolfgang Hohlbein, Hörbuch Hamburg, ISBN 978-3-86952-079-7.
  • 2012: Der Meister von Herbert Rosendorfer, Audiobuch Verlag, Freiburg, 4 CDs, 245 Min., ISBN 978-3-89964-433-3
  • 2012: Franz Josef Strauß von Jürgen Roth, Kunstmann Verlag, München , 2 CDs, 158 Min., ISBN 978-3-88897-764-0
  • 2012: Weitlings Sommerfrische von Sten Nadolny, Hörbuch Hamburg, ISBN 978-3-86952-115-2.
  • 2013: Frösche von Mo Yan, Hörbuch Hamburg, ISBN 978-3-89903-852-1.
  • 2013: Die unendliche Geschichte von Michael Ende, Silberfisch bei Hörbuch Hamburg, ISBN 978-3-86742-236-9.

Literatua[VE | Weakln]

Im Netz[VE | Weakln]

Normdatn: GND: 119008742 | LCCN: n81072149 | VIAF: 59149215