Karl Hodina

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Da Karl Hodina (* 7. Juni 1935 in Ottakring, Wean; † 24. März 2017[1]) woa a östareichischa Jazz-Musika, virtuosa Ziaharmonikaspüla, Komponist und Interpret vau Weanaliada und Mola aus Wean.

Noch da Schui hod da Hodina Lithograph gleant und hod nembei Musik studiat. Anno 1957 hoda des Vienna modern Jazzquartett grindt und mitn Fatty George zaumgorwad. 1969 hoda weng ana Aungkraunkheit sein Beruf aufgem miassn und hod si mit Molarei und Musik bschäftigt. Seit de 1970a Joa hoda si fias Weanaliad engagiat. Sei easchts Weanaliad woa de Vatonung vau an Gedicht vaum H. C. Artmann, „Fia d'Erni.“ De easchtn Auftritte hoda ba Heirichn zaum mit Gitarristn Walter Auer ghobt. Ea hod bekaunte Weanaliada komponiat, wia "Herrgott aus Stan". 1979 hoda des Weanaliadabuach „O du lieber Augustin“ vafosst. Mitn Roland Neuwirth woara anno 2000 kinstlarischa Leita vaum Weanaliad-Festival wean hean.

Da Hodina woa aa a eafoigreicha Mola in da Tradition vaum phantastischn Realismus und a Illustrator (Kindabiacha).

Diskographie (klane Auswoi)[VE | Weakln]

  • Straßenmusikant
  • Aus der untern Lad
  • Ein Kind aus Wien
  • I brauch di' zum red'n (mit Gerd Bienert, Richard Oesterreicher, 1983)
  • Jazz zu zweit (mit Gerd Bienert)
  • Brasilianische Schrammeln (mit Alegre Corrêa, Universal Music 2002)
  • Du und i (mitn Joschi Schneeberger Sextett, City Park Label 2008)

Im Netz[VE | Weakln]

Beleg[VE | Weakln]

  1. Kurier: Karl Hodina gestorben: Realist des Wienerlieds. Artikel vom 25. März 2017, abgerufen am 25. März 2017.