Lambro

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Disambig-dark.svg Fia andane Bedeitunga schau: Lambro (Begriffsklearung).
Lambro
Da Lambro bei Melegnano Richtung Sidn

Da Lambro bei Melegnano Richtung SidnVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

DatnVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Log Italien, Lombardei
Flusssystem Po (Fluss)/PoVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM_falsch
Obfluss iwa Po → Adria
Quäin Monte San PrimoVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehlt
Quäinhächn 942 m s.l.m.Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mindung bei Orio Litta in an Po45.13759.545Koordinaten: 45° 8′ 15″ N, 9° 32′ 42″ O
45° 8′ 15″ N, 9° 32′ 42″ O45.13759.545
Läng 130 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Eizugsgegnd 1.350 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen

Duachflossne Seen Lago di Pusiano
Grousstädt Monza, Mailand

f

f Da Lambro (Lombardisch: Lamber oda Lambar) is a Nemfluss vom Po in da Italienischn Region Lombardei. Sei Läng betrogt uma 130 Kilometa. De Quej vom Lambro Menaresta liegt am Monte San Primo (1685 Meta), am hechstn Beag vom Triangolo Lariano, der an Comer See in zwoa Tei teit. Da Fluss fliaßt noch Sidn duach Monza, estli an Mailand voabei und mindt bei Orio Litta in an Po.

Im Feba 2010 is da Lambro vo ana voasetzli vauasochtn Ejpest hoamgsuacht wordn.[1][2]

Beleg[VE | Weakln]

  1. Stefan Troendle: "Unterschätzt Italien die Katastrophe? Archiviert vom Original am 28. Feba 2010, obgruafa am 26. Feba 2010." - tagesschau.de vom 25. Feb. 2010
  2. Paul Kreiner: "Ölpest: Im Wettlauf mit der Zeit" - Tagesspiegel vom 27. Feb. 2010

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Lambro – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien