Manfred Porsch

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Manfred Porsch im Studio vo RATOM-Edition

Manfred Porsch (* 14. Aprü 1950 in Wean) is a Doyen vom östareichischn "Neichn Geistlichn Liad", Lehra und Schuientwickla.

Lehra[VE | Weakln]

Manfred Porsch hod 1977 de Lehrabüdungsaunstoit in Wean gmocht und hod hernoch ois Lehra an integriatn Gsaumtschuin und Haptschuin g'orbat. Parallej is'a Lehrbeauftrogta am Pädagogischn Institut worn. Heit is'a Bereichsleita aun da Pädagogischn Houchschui Wean. Ea is a Pionia vo da Schuiinterna Lehrafoatbuidung.

Religiese Liada[VE | Weakln]

Manfred Porsch staummt aus da Fokolar-Bewegung. 1971 und 1972 is'a mid Gen Rosso getourt. 1983 hod'a an 1. Preis beim "Wötfestival vom religiesn Liad", an "Rassegna Mondiale della Canzone Religosa Populare" in Rom gwunna. In da Foige hod Manfred Porsch 1987 an Vaein "Musica e Vita" Östareich grindt und de Festivajserie "Fest der Lieder" initiiat. Ea hod uma 200 Liada af iwa 20 Tonträga vaeffentlicht. Noch launga musikalischa Pause geht Porsch 2012 in Zaummenorbat midm Produzent Thomas Raber wieda mid neiche Produktiona aun de Effntlichkeit.

Bekaunnte Liada[VE | Weakln]

  • "Melchior"
  • "Wer schweigt, stimmt zu"
  • "Messe (Ein Fest der Freude)"
  • "Der Geist des Herrn ruht auf mir"
  • "Du bist das Licht auf dem Weg"
  • "Singen wir des Lied vom Frieden" (produziert von Thomas Raber, RATOM-Edition, 2012)
  • "Eine Schule für coole" (produziert von Thomas Raber, RATOM-Edition, 2012)

Im Netz[VE | Weakln]