Martin Bottesch

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Hausrukfiatlarisch gschrim worn.
Bottesch Martin

Da Bottesch Martin (* 1953 in Grosboin, rum.: Apoldu de Sus) is a Schriftschdöla, Matematika und Regionalbolitika aus Rumenien.

Biografi[VE | Weakln]

Ea is 1953 in Grosboin auf d'Wöd kema, oam fu de drai Landladeafa im Beziak Heamanschdod in Simbiagn, hod schbeda in Klausnbuag schdudiad und is gleanda Matematikleara. Dano woar a ois Leara auf da deitschschbrochign Obdailung fum Gimnasium in Müboch (rum.: Sebeş) und schbeda im Brukenthal-Gimnasium in Heamanschdod .[1] Noch'n End fum Komunismus in Rumenian woar a 1990 dabai wia des Demokratische Foarum fia de Deitschn in Rumenien (DFDR, rum.: Forumul Democrat al Germanilor din Romania) grindd woan is. Des is a bolitische Boatai de si fia de Recht fu de deitschschbrochign Mindaheitn im Laund aisezt. Said dem hod a bai dem Deitschn Foarum a oiwai faschidane wichdige Funkzionen ghobt, owa oiwai eanaumtli. Berufspolitika is a in deara Zeid koana woan, obwoi des Deitsche Foarum doalwais recht eafoigreich woa bai de Woin, bsondas in Simbiang.

Im 1998ga Joa is a da Laita fum Zentrum fia Learawaidabüdung auf Deitsch in Mediasch woan, wos de zwoatgresde Schdod fum Beziak Heamanschdod is. Und des is a da Beziak fu Rumenien wo de kloane deitschschbrochige Mindahait nu in gressdn Prozentsoz hod, oibwoi a fu doat de mearan ausgwaundat san.

Wai de kloane Grupn fu de uaschbringli aus Estareich schdaumadn Landla nu schnöla am faschwindn is, wia de Simbiaga Soxn, hod da Bottesch Martin foa a boa Joa damid augfaunga, das a dokumentiad wos nu do is. Ea hod Biacha und Artikl iwa de Gschicht fu de Landla gschrim, iwa eanare Breich und eanan oidn boarischn Dialekt. Aso is a oiwai meara zu am Expeatn auf dem Gebid woan und bsondas in Estareich und Boarn kend man hauptsechli zweng dem.

Im 2004a Joa hod a si daun do iwaren lossn, das a fias Deitsche Foarum fiar a wichdigs Aumt kandidiad und seid de Lokalwoin fum 6dn Juni 2004, wos Foarum mid 30% und 11 Mandatn de schdeaksde Boatai im Beziak woan is, is a da Kroasrodspresident (rum.: Preşedinte al Consiliului Judeţean) fum Kroas Heamanschdod. Do woan owa a an Haufn Schdimen fu rumenische Rumenen dabai, wai de Deitschschbrochign in dem Kroas grod amoi 1,6% ausmochan. D'Eagebnis fu de aundan Boatain woa: PSD - Sozialdemokratn 8 Mandate, PD - Demokratische Boatai 6, Nazionallibarale Boatai 5 und Humanistn Boatai 3.

Im Juni 2008 is da Bottesch Martin nu amoi gwöd woan und is jez schau in da zwoatn Aumtszeid Beziakspresident. Z'lezt hod a si dafia aigsezt das de Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien ned aigschdöd wiad, obwois finanziel ned guad do schded. Dawai is da Plan, dass schdod jedn Dog hoid oa Moi in da Wocha aussa kimd und so waida doa kau.[2]

Literatua[VE | Weakln]

  • Die bairisch-österreichische Mundart der Landler von Grosspold (Apoldu de Sus) in Siebenbürgen (Rumänien) (gemainsaum mid da Johanna Bottesch), Wean: VWGÖ, 1992, ISBN 3-85369-892-1 (hochdeitsch)
  • Die siebenbürgischen Landler: eine Spurensicherung (gemainsaum mid'n Grieshofer Franz und in Schabus Wilfried), Wean: Böhlau, 2002, ISBN 3-205-99415-9 (hochdeitsch)
  • Landlerii transilvaneni, Mediaş: Central, 2001, ISBN 973-85183-0-X (rumenisch)
  • Landler-Büchlein, Sibiu: Honterus, 2007, zwoate Auflog, ISBN 978-973-1725-15-4 (hochdeitsch)

Artikl fu eam[VE | Weakln]

  • Fremd- und Selbstbilder in einer siebenbürgischen Gemeinde. Siebenbürger Sachsen, Landler, Rumänen und Roma in Großpold. In: Gündisch, Konrad (Hrsg.): Das Bild des anderen in Siebenbürgen - Stereotype in einer multiethnischen Region; Köln, Wean: Böhlau Verlag, 1998, ISBN 3-412-09797-7

Fuasnotn[VE | Weakln]

  1. Böhlau Verlag: Autoren bei Böhlau - Martin Bottesch
  2. Siebenbürgische Zeitung Online: Martin Bottesch über die Krise der „Allgemeinen Deutschen Zeitung für Rumänien“