Maya Gedda midm G

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Owaöstareichisch gschrim worn.
A Kalendasoatn, ausm Dresdenar Kodex mid Geddabüdln.

Do herin wean de Maya Gedda midm Aufaungsbuachschtobm G, dt. die Maya Götter mit dem Anfangsbuchstaben G alphabetisch eigoadnta.

Schau aaa[VE | Weakln]

Litaradua[VE | Weakln]

  • Nikolai Grube (Hrsg.): Maya, Gottkönige im Regenwald. Könemann, Köln 2000, ISBN 3-8290-1564-X.
  • Wolfgang Cordan: Popol Vuh, Mythos und Geschichte der Maya; 1973 Dietrichs Verlag, Düssldoaf-Köln. ISBN 3-424-00016-7
  • Klaus Helfrich: Menschenopfer und Tötungsrituale im Kult der Maya. Mann, Berlin 1973, ISBN 3-7861-3013-2.
  • Diego de Landa: Bericht aus Yucatan. Übersetzt aus dem Spanischen von Ulrich Kunzmann. Reclam, Stuttgart 2007, ISBN 3-15-020528-X.
  • Berthold Riese: Die Maya: Geschichte, Kultur, Religion. 6., durchges. Aufl., Beck, München 2006, ISBN 3-406-46264-2.
  • Henri Stierlin (Hrsg.): Maya: Guatemala, Honduras, Yukatan. Taschen, Köln 1994, ISBN 3-8228-9528-8.

Im Netz[VE | Weakln]