Metrisches Karat

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Einheit
Norm Richtlinie 80/181/EWG
Nama vo dera Einheit metrisches Karat
Zeichn vo dera Einheit
Bschriebne Greaß(n) Masse
Symbole fia de Greaßn
In SI-Einheitn 1 metrisches Karat = 0,2 g = 2 · 10−4 kg
Is abgleit vo Kilogramm


Des Karod konn sowohl de Moßaiheit fia des Gewicht (Masse) vo Edelschdoanan bzw. Mineralian sei („metrischs Karod“), ois aa de Maßeinheit fia den Feingehoid vo Edelmetoin.

In EU-Stootn und da Schweiz is des „metrische Karod“ a gsetzliche Einheit (Maßeinheit fia amtlichn und gschäftlichn Vakeah) festglegt in DIN 1301-1. Bei Edelschdoanan und Schmuck entspricht a Karod am Gewicht vo 0,2 Gramm oda 0,0002 Kilogramm.

De Maßeinheit Karod fia den Oteil in Goid oana Legierung entspricht am Oteil/Feingehoid) an reinem Goid (99,9 Prozent) vo 1/24 (4,167 Prozent). Da Goidgehoid bei 24 Karod beträgt demnoch 999/1000.[1] In Deitschland is des Zeichn Kt fia Karod üblich. In Östareich und da Schweiz hod ma si auf des Einheitszeichn ct geeinigt.

Woatherkunft und Gschicht (metrischs Karod)[VE | Weakln]

Karod is a Lehnwoat noch'm Fraunzäsischn "le carat", vum Mittllateinisch "carratus". Des wieda is üwas Arabische " ‏قيراط‎‎ - qīrāṭ" aus'm Griechischen "κεράτιον - keration" (Vakleanarungsfoam vu κέρας keras „Heandl“) kemma und leitt si vu de heandlfeaming Frücht (Huisn) vum Johaunnisbrotbaam ob. De Saumen han friaha ois Gwichtsstaana in Vawendung gwen. [2]

Im Middloida (6. - 15. Joarhundert n. Chr.) war Karod des Gewicht eins Samenkoans oana Heilpflanze mid am Naman Johannisbrotbaam (aa Karubenbaam oda Karobbaam genannt). 1 Karod = 3 Gersdn- oda 4 Woaznkeandl. East 1875 wurde des so genannte metrische Karod eingeführt. 's entsprang da Internationaln Meterkonvention, in da aa de Maßeinheidn Meta und Kilogramm beschlossn wurdn. A metrischs Karod entsprach 4 Gro (lod. Granum, Koan).

Gschicht Karod (Feingehoid vo Goid)[VE | Weakln]

In Deitschland goid Karod (Obk. „kt“ oda "C") ois Maßeinheit fia den Feingehoid vo Edelmetoin (a 24stl oana Mark mid da Untereinheit 12 Gro, aa Grän genannt). De heitige Ogob in Karod beschreibt den Gewichtsanteil des hechsdwertign Edelmetois oana Legierung in Goid. Aus rein technischn Grindn hod 24-karätigs Goid (24 x 4,167 Prozent = 100 Prozent) koa einhundertprozentige Reinheit, sondern grod a 99,99 prozentige Reinheit (999,9). Oidanativ werd da Feingehoid vo Goid in tausendstl (1/1000) ogegem.[3]

Beischbui: A Schmuckstück mid da Bezeichnung 585 Goid hod oan Goidanteil vo 585/1000 = 58,5 Prozent oda 14 Karod. 333 Goid hod 33,33 Gewichtsprozent Goid oda 8 Karod. Da Feingehoid beim Silba wurde in oana 16-teilign Skala in Lot ogegem (16 Lot = 1000/1000 Teile). Da ausgedruggte Feingehoid wurde „Lötigkeit“ (Maßeinheit fia den relativn Feingehoid Koan zum Gsamtgewicht Schroud genannt).

Im Netz[VE | Weakln]

Beleg[VE | Weakln]

  1. Karat / die Karatzahlen Engl. Carat
  2. Woher kommt Karat | Wortherkunft Karat | wissen.de
  3. Glossar | Karat