Nei-Uim

Aus Wikipedia
(Weidagloadt vo Nei-Ulm)
Wexln zua: Navigation, Suach
Woppn Koartn
Wappen der Stod Nei-Uim
Nei-Uim
Deutschlandkarte, Position der Stod Nei-Uim hervorgehoben
48.3941666666679.9988888888889471Koordinaten: 48° 24′ N, 10° 0′ O
Basisdatn
Bundesland: Bayern
Regiarungsbeziak: Schwobm
Landgreis: Landgreis Nei-UimVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Häh: 471 m ü. NHN
Fläch: 80,96 km²
Eihwohna: 57.237 (31. Dez. 2015)[1]
Dichtn: 707 Einwohner je km²
Postloatzoin: 89231–89233
Voawoin: 0731, 07307, 07308
Kfz-Kennzoachn: NU, ILL
Gmoaschlissl: 09 7 75 135
Stodgliedarung: 23 omtli benonnte Gmoatei
Adress vo da
Stodvawoitung:
Augsburger Straße 15
89231 Neu-Ulm
Hoamseitn: www.neu-ulm.de
Obabuagamoasta: Gerold Noerenberg (CSU)
Log der Stod Nei-Uim im Landgreis Nei-Uim
Karte


Blick duach d Friednstross aufn Wossaturm

Nei-Uim is a grouße Greisstod und da Vawoitungssietz vom Landgreis Nei-Ulm am boarischn Schwom, genaua in Middlschwom. D Hochschuistod ligt a da Westgrenz vo Bayern a da Doana – wiesawie vo da Groußstod Ulm (Bodn-Wiattmbeag). Nei-Ulm is noch Augschburg und Kemptn de drittgresste Stod vo Boarisch-Schwom.

Literatua[VE | Weakln]

  • Stadt Neu-Ulm (Hrsg.): Neu-Ulm. 100 Jahre junge Stadt. 1869–1969. Neu-Ulm 1969, (Festschrift zum Stadtjubiläum).
  • Stadt Neu-Ulm (Hrsg.): Neu-Ulm. Augenblicke aus dem Leben einer Stadt. Kulturamt Stadt Neu-Ulm, Neu-Ulm 1984, ISBN 3-9800911-0-4.
  • Herbert Birkenfeld (Hrsg.): Ulmer Geographische Hefte 6: Neu-Ulm erkunden… – Geographischer Wegweiser durch Stadt und Landschaft. Selbstverlag, Ulm 1989, ISBN 3-88360-086-5.
  • Barbara Treu (Hrsg.): Stadt Neu-Ulm 1869 bis 1994. Texte und Bilder zur Geschichte. Aus Anlass des 125-jährigen Jubiläums der Erhebung zur Stadt. (= Dokumentationen des Stadtarchivs Neu-Ulm; Band 6). Stadtarchiv, Neu-Ulm 1994.
  • Stadt Neu-Ulm (Hrsg.): Neu-Ulm 21. Eine Vision wird real. Dokumentation der Bahntieferlegung in Neu-Ulm zwischen 2003 und 2008. Ebner Verlag, Ulm 2008, ISBN 978-3-87188-095-7.

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Nei-Uim – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[VE | Weakln]

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik – Tabelle 12411-001: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Bevölkerung: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) vom Juli 2016 (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).