Saalachsee

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saalachsee vo Kibling aus gseng

Da Saalachsee is a Stausee in Kibling (Gmoa Schneizlreith) bei Reichahoi in Bayern, dea vo da Saalach-Staumaua, a Kiblinger-Sperr oda Stauwea Kibling gnannt, aufgstaud wead.

Staumaua, Ganz rechts as Restwossakraftwerk

A Toisperr is do scho 1910 - 1913 baut woan. Da Zweck woa, a Wossakraftanlag an da Saalach, a Nebnfluss der Soizach, de üban Inn in de Donau fliaßt, zua betreim. Heid betreibt de Deitsche Bundesbahn de unta Denkmoischutz steade Anlag. Vo 2004 - 2005 hod de Bahn in da Nähe a zusätzlichs Restwossakraftwerk nei baut. Mid dem Bau is am 14. April ogfana woan; Probebetrieb woa am 22. Dezember 2004 und am 17. Feba 2005 is in Betrieb gnumma woan. Im neien Restwossakraftwerk laft a vertikale Kaplan-Turbine mid am Durchmessa vo 1,1 Meta bei a Foähähn vo 13 Meta. Da Generator hod a Nennleistung vo 700 Kilowatt; damit kinnan jährlich fünf Million Kilowattstundn Strom füa de Bahn und rund 1000 Einwohner erzeigt wean.

A Problem san de Schlammablagerunga und Gschiabfrachten, de bsundas bei Hochwossa in da Saalach transpotiert wean, und de damit verbundne Erosion des Flussbetts und as Trocknfoin mancha Flussabschnitte. Unta anderm soidn de Nachteile mit am Neibau vabessad wean. Seidm Joa 2005 laft durchs oide Flussbett wieda as Restwossa wächas übers Restwossakraftwerk an da Staumaua obgleit wead.

De neie Staumaua is 13 m ho, 130 m long und da Stauinhoid liegt zwischen 1 und 20 Million Kubikmeta.

Technische Datn vom Restwossakraftwerks[VE | Weakln]

  • Turbine: Dopped regulierte Kaplan-Rohrturbine, Ausführung vertikal, Z-Rohrturbine wossagschmiads untas Turbinenlager
  • Laufradduachmessa: 1,1 Meter
  • Drazoi: 428 Umdrehungen/Minut
  • Generator: direkt gekoppeda Drastromgenerator
  • Leistung: 700 Kilowatt
  • Frequenz: 50 Hertz
  • Max. Arbeitsdargebot: iwa 5 Mio. kWh (5 GWh)
  • Nenndurchfluss: 6 m³/s
  • Baubeginn: 14. Aprü 2004
  • Probebetrieb: 22. Dezemba 2004
  • Betriebnahme: Ofong 2005
  • Erdaushub und Fejsobbruch: 4.700 m³
  • Stahlbeton: 1.400 m³
  • Kostn: iwa 2 Milliona Euro