Saubach (Dürnach)

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saubach
Da Saubach in Äpfingen

Da Saubach in ÄpfingenVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

DatnVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Log Landkroas Biberach
Flusssystem Donau
Obfluss iwa Dürnach → Westernach → Donau → Schwarzes Meer
Quäin sidli vo Ellmannsweiler
48° 6′ 8″ N, 9° 50′ 41″ O48.1022222222229.8447222222222605
Quäinhächn 605 m i. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mindung Neadli vom Osterried in de Dürnach48.2058333333339.8588888888889505Koordinaten: 48° 12′ 21″ N, 9° 51′ 32″ O
48° 12′ 21″ N, 9° 51′ 32″ O48.2058333333339.8588888888889505
Mindungshächn 505 m i. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Hächnuntaschied 100 m
Läng 13 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen

Kloastädt Laupheim
Gmoana Maselheim, Mietingen

f

f Da Saubach is da linke Nemfluss vo da Dürnach im Landkroas Biberach und gheat zum Flusssystem vo da Donau.

Valauf[VE | Weakln]

Da Saubach entspringt umarah oan Kilometa sidli vo Ellmannsweiler. In dem Ort kriagt'a donn Zualauf vo oam ned bnenntn Boch und fliaßt weita noch Noadn entlong vo da Kreisstroß K 7504 noch Laupertshausen. Onschliaßnd weita noch Äpfingen und kuaz nochm Ort unta da B Bundesstraße 30 number.svg duachi in a Ebene, de in da Region „Ried“ gnennt werd. Da Boch stroaft jetzt des oware Ried und stremt danoch zwischn untam Ried und Osterried duachi. Do trifft da Boch auf a Stroß und mocht an anthropogen eazwungna Knick noch Ostn auf de Dürnach zua und mindt kuaz drauf in die.

Literatua[VE | Weakln]

  • Landkreis Biberach (Hrsg.): Rad- und Wanderkarte – Mit Freizeitinformationen und den Wanderwegen des Schwäbischen Albvereins. (Maßstab 1:50.000), 1997.
Saubachtal nach Laupertshausen