Sebastian Edathy

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sebastian Edathy (2013)

Sebastian Edathy (* 5. Septemba 1969 in Hannover ois Sebastian Edathiparambil)[1] is a deitscha Politika (SPD). Ea wor von 2005 bis 2009 Voasitzenda vom Innaausschuss vom Bundesdog. Im 17. Bundesdog (2009–2013) wora Mitglied im Rechtsausschuss vom Bundesdog. Ob 2012 hoda in Untersuchungsausschuss zur Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund gloadt. Zum 7. Feba 2014 hoda sei Mandat niedaglegt.[2][3]

„Edathy-Affär“[VE | Weakln]

Am 10. Feba 2014 hod de Polizei und de Stootsonwoitschoft Hannover Wohnunga und Biros vom Edathy duachsuacht. Stootsonwoitschoft hod via Dog spoda midteit, dass da Edathy noch eanara Kenntnis Material im „Grenzbereich zu dem, was Justiz unter Kinderpornografie versteht“ iwas Internetz bstejt hädad.[4] Des Bundeskriminalamt hod in ana easchtn Ausweatung vom sichagstejdn Material nix davo ois oadeitig kindapornografisch eistuaft.[5] Scho im Zug vo de easchtn Voauntersuchunga hod as BKA des vom Edathy bstejde Material im Oktoba 2013 ois „strafrechtlich irrelevant“ eigstuaft ghobt.[6] Da Edathy hod aussadem as Kaffa und in Bsitz vo Kindaporno dementiad.[7] Im Zug vo de Eamittlunga is im Feba 2014 bekannt worn, dass da Hans-Peter Friedrich (CSU) in seina domolign Funktion oid Bundesinnsminists im Oktobs 2013 in SPD-Voasitzendn Sigmar Gabriel iwa in Voawuaf gengan Edathy informiad ghobt hod.[8][9] Am 14. Feba 2014 is da Friedrich in dem Zammahang vom Amt ois Bundeslandwirtschoftsminista zruck dredn.[10]

Schriftn[VE | Weakln]

  • „Was alle betrifft, muss von allen beschlossen werden“ – Warum die Einführung des allgemeinen kommunalen Ausländerwahlrechts verfassungsrechtlich machbar und integrationspolitisch notwendig ist. In: Marvin Oppong (Hrsg.): Migranten in der deutschen Politik. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2011, ISBN 978-3-531-17057-2, S. 25–31, doi:10.1007/978-3-531-93316-0_2.
  • mit Bernd Sommer: Die zwei Gesichter des Rechtsextremismus in Deutschland – Themen, Machtressourcen und Mobilisierungspotentiale der extremen Rechten. In: Stephan Braun, Alexander Geisler, Martin Gerster (Hrsg.): Strategien der extremen Rechten. Hintergründe – Analysen – Antworten. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2009, ISBN 978-3-531-15911-9, S. 45–57, doi:10.1007/978-3-531-91708-5_3.
  • Mehr Demokratie und mehr Teilhabe. Pfeiler sozialdemokratischer Innenpolitik im 21. Jahrhundert. In: Matthias Platzeck, Peer Steinbrück, Frank-Walter Steinmeier (Hrsg.): Auf der Höhe der Zeit. Soziale Demokratie und Fortschritt im 21. Jahrhundert. Vorwärts-Buch, Berlin 2007, ISBN 978-3-86602-629-2, S. 247–251, online (PDF; 54,2 KB)@1@2Vorlage:Toter Link/www.edathy.de (Seite nicht mehr abrufbar; Suche in Webarchiven).
  • Der Feldforscher – Frank Jansen. In: Maybrit Illner, Hajo Schumacher (Hrsg.): Schmierfinken. Politiker über Journalisten. Heyne, Minga 2009, ISBN 978-3-453-62037-7, S. 34–38.
  • „Wo immer auch unsere Wiege gestanden hat“. Parlamentarische Debatten über die deutsche Staatsbürgerschaft 1870–1999 (= ZwischenWelten. Theorien, Prozesse und Migrationen. Band 5). IKO – Verlag für Interkulturelle Kommunikation, Frankfurt am Main 2000, ISBN 3-88939-369-1.

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Sebastian Edathy – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[VE | Weakln]

  1. Auszug aus "Einbürgerung", herausgegeben von Canan Topcu. In: Edathy.de. Sebastian Edathy, archiviert vom Original am 22. Feba 2014, obgruafa am 18. Jänna 2013.
  2. Pressemitteilung af seina Hoamseitn. Archiviert vom Original am 14. Feba 2014, obgruafa am 17. Feba 2014.
  3. Gesundheitliche Gründe: Innenexperte Edathy zieht sich aus Bundestag zurück. Spiegel Online, 8. Feba 2014, obgruafa am 8. Feba 2014.
  4. Funde bei Edathy: Staatsanwälte sprechen von „Grenzbereich zu Kinderpornografie“. Der Spiegel vom 14. Feba 2014.
  5. Jörg Fröhlich, Leiter der Staatsanwalt Hannover auf der Pressekonferenz am 14. Feba 2014, PHOENIX vor Ort-Video auf Youtube.
  6. Hans Leyendecker und Tanjev Schultz: Fall Edathy – Wie aus "strafrechtlich irrelevant" eine Razzia wurde. sueddeutsche.de, 15. Feba 2014, obgruafa am 15. Feba 2014.
  7. Edathy weist Verdacht auf Besitz von Kinderpornos zurück. Zeit online vom 11. Feba 2014.
  8. Linke und FDP fordern Friedrichs Entlassung. sueddeutsche.de, 14. Feba 2014, obgruafa am 14. Feba 2014.
  9. http://www.zeit.de/politik/deutschland/2014-02/edathy-ermittlungen-staatsanwaltschaft-hans-peter-friedrich
  10. Agrarminister Friedrich tritt zurück, heute.de, 14. Feba 2014
Normdatn: GND: 122215451 | LCCN: nr2001044248 | VIAF: 47637756