Sid-Noad-Gefälle

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ois Sid-Noad-Gefälle wiad in Deitschland dea Umstand das anhend zoinmäßiga Erhebunga a wiatschoftlicha und demografischa Untaschied zwischn den Bundeslendan bzw. Regiona existiat gnannt.[1][2][3]

Dbei tretn voa ollem de reichan Bundeslenda Badn-Wiattmbeag, Bayern und Hessn in den Vordagrund, in dern Stod- und Landkroasn iwawieend a niedrigare Oabadslosnquote, a gressas BIP pro Kopf und a niedrigaren Schuidenstand vorherrschn. Aa innahoib dea nein Bundeslenda is a wiatschoftlichs Sid-Noad-Gefälle zua beobachtn.[4]

Des Sid-Noad-Gefälle is aa oana dea Hauptgrinde, warum de Wochstumsroatn dea Bevölkarung im Sidn Deitschlands duachweg positiv und höher ois in den andan Bundeslendan is.[4]

Beleg[VE | Weakln]

  1. http://www.innovations-report.de/html/berichte/bildung_wissenschaft/bericht-36721.html Innovations-Report über Bildungsgefälle
  2. PA_FOC: Wirtschaft: Kaufpreise Eigentumswohnungen Süd-Nord-Gefälle. In: Focus Online. 26. April 1999, abgerufen am 14. Oktober 2018.
  3. http://www.vdk.de/perl/cms.cgi?@1@2Vorlage:Toter Link/www.vdk.de (Seite nicht mehr abrufbar; Suche in Webarchiven)
  4. 4,0 4,1 Konrad Lammers: Süd-Nord-Gefälle in West- und Ostdeutschland?, in: Wirtschaftsdienst 11/2003, S. 736–739.