Zum Inhalt springen

Stadensen

Aus Wikipedia
Stadensen
Gemeinde Wrestedt
Wappen von Stadensen
Wappen von Stadensen
Koordinaten: 52° 52′ 31″ N, 10° 33′ 24″ O
Höhe: 53 m ü. NHN
Fläche: 53,6 km²
Einwohner: 1237 (31. Dez. 2010)
Bevölkerungsdichte: 23 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Novemba 2011
Postleitzahl: 29559
Vorwahl: 05802

Stadensen is a Ortstei vo da Gmoa Wrestedt im Landkroas Uelzen, Niedasaggsn.

Gschicht[Werkeln | Am Gwëntext werkeln]

Om 1. Juli 1972 san de Gmoana: Breitenhees, Kallenbrock, Nettelkamp und Nienwohlde eihgliedad worn.[1] Za Stadensen hom aa: Hamborg und Kloa London sowia da Wohnplotz Streibeag ghead. Om 1. Novemba 2011 is de Gmoa afgläsd und mid Wrestedt und Wieren za da neien Gmoa Wrestedt zammgschlossn worn.[2]

Spoat[Werkeln | Am Gwëntext werkeln]

  • SV Stadensen (Herrn-Fuaßboimonnschoft in da Kroasliga Uelzen)
  • TSV Nettelkamp (Hondboi, Badminton)

Wiatschoft und Infrastruktua[Werkeln | Am Gwëntext werkeln]

Vakeah[Werkeln | Am Gwëntext werkeln]

Duachs Ortsgebiet valaffn: de Bundesstroß 4 HambuagBraunschweig und de Bundesstroß 191 CelleUelzen.

Da näxde Bohhof is in Stederdoaf (Ortstei vo Wrestedt), vo wo aus Zig noch: Uelzen, Braunschweig und Magdebuag foahn.

Effntliche Eihrichtunga[Werkeln | Am Gwëntext werkeln]

A Intressngemoaschoft betreibd ois Vaein's Summabod Stadensen.



Beleg[Werkeln | Am Gwëntext werkeln]

  1.  Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuagart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 238.
  2. Gsetz iwa'n Zammschluss vo de [[Samtgmoa]]na: [[Bodnteich]] und Wrestedt und iwa die Neibuidung vo da Gmoa Wrestedt, [[Landkroas Uelzen]]. Van 13. Aprui 2011. Archiviert vom Original [1] am 15. Feba 2017; abgerufen am 8. Mai 2018.

Im Netz[Werkeln | Am Gwëntext werkeln]