Staud

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach

Der Geprauch van Pegiff Staud (aa Staude, Stau) kånn in an poarischn Lexikón zwoadaitig aufgfåsst wern. In der deitschn Fåchliteratur versteaht man unter „Staude“ a Pflånz, dé mehrjahrig isch, åber nét verhólzt; dèr Fåchpegriff wert in gånzn deitschn Språchraum akzeptiert.

In Unterschied derzua isch in der siddeitschn Umgångssprach die Staud a verhólzte Pflånz, pa der mehr Stammlen ausn Pódn waxn (in Unterschied zu Pam). Des entspricht in der Fåchspråch in an „Strauch“, z. B. Håslstaud = Haselstrauch. Aa in der Umgångsspråch kånn der Pegriff fir nét verhólzte Gewäxe verwéndet wern, man sågg z. B. Sålatstaud.