Stuck

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stuck

Stuck is a kugelförmigs Droad-Gebäck mit Weinberl und Zimt. Gmacht und verkafft werd Stuck bloß im Berchtsgoana Land. A Loab Stuck san 6 Stück. Man kos oafach so essn, wobeis mit Budda no besser schmeckt. Friah homs Stuck nur vom 1. November bis zum Advent verkafft, inzwischen drahns es oam aber scho Ofang September oh.[1]

Gschicht[Weakln | Am Quelltext weakln]

Ursprünglich war mit Stuck aa a Bettelbrauch verbunden. Oarme, zmoast oide Leid bettelten um Stuck und „beteten dabei laut“. Laut dem Volkskundler Rudolf Kriß hod se aber „scho 1731 der Pfarrer von Schellenberg bschwert, dass d'Leid wegam Stucksammeln den Gottesdienst versamt hom.“[1]

Aa heid no schenkn im Berchtsgoana Land an Ollaheilign de Godn oder der Ged eana Patenkindern a sognanntes Stuckgeld.[1]

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1. 1,0 1,1 1,2 Iris Melcher: Das süße Runde im Rechteck verborgen@1@2Vorlage:Toter Link/www.berchtesgadener-anzeiger.de (Seite nicht mehr abrufbar; Suche in Webarchiven) im Berchtesgadener Anzeiger, Meldung vom 15. September 2005