Tauritzbach

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tauritzbach
Gwassakennzoi DE: 14218
Log Bayern (Deitschland)
Flusssystem Donau
Obfluss iwa Haidenaab → Naab → Donau → Schwarzes Meer
Quäin am Kreuzstein
49° 58′ 26″ N, 11° 48′ 31″ O49.973811.808658333333820
Quäinhächn 820 m i. NN[1]
Mindung bei Göppmannsbühl in de Haidenaab.49.87976388888911.817505555556460Koordinaten: 49° 52′ 47″ N, 11° 49′ 3″ O
49° 52′ 47″ N, 11° 49′ 3″ O49.87976388888911.817505555556460
Mindungshächn 460 m i. NN[1]
Hächnuntaschied 360 m
Läng 14 km[1]

Vorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Da Tauritzbach is a rechta Zuafluss vo da Haidenaab in Obafrankn.

Valauf[VE | Weakln]

Da Tauritzbach entspringt ois Heinersboch am Kreuzstein (838 m) im Fichtelgebirge. Er fliaßt in sidwestliche Richtung iwa Muckenreuth noch Eckartsreuth. Duat fliaßt iam da Hahnenboch zua. Iwa Reislas eareicht da Heinersbach Tressau. Sidli vom Ort mindt da Haidboch. Ob duat trogt da Heinersboch an Noma Tauritzbach. Voabei an dea Tauritzmühle kummta noch Göppmannsbühl, wo er in de duat eascht 9,2 km[1] longe Haidenaab mindt.

Friaha is da Tauritzbach ois Obalauf vo da Haidenaab ogseng worn, de er länga is ois dern Obalauf bis zu seina Mindung. Des Quejgebiet vom Tauritzbach is de Hoadlondschoft Nasse Heide am Kreuzstein, wos zua Benennung vo da Haidenaab gfiaht hod.[2]

Zuafliss[VE | Weakln]

  • Hahnenboch (links)
  • Bernlohboch (rechts)
  • Haidboch (rechts)

Beleg[VE | Weakln]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Google Earth
  2. Der BibISBN-Eintrag Vorlage:BibISBN/9783406552069 ist nicht vorhanden. Bitte prüfe die ISBN und lege ggf. einen Vorlog:Neuer Abschnitt an.