Villembray

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Villembray
Villembray (Frankreich)
Einwohner Zahlenformat
Villembray
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Beauvais
Kanton Grandvilliers
Gmoavaband Communauté de communes du Pays de Bray.
Koordinatn 49° 29′ N, 1° 52′ O49.4769444444441.8694444444444 keine Zahl: Vorlog:Metadaten Einwohnerzahl FR-60Koordinaten: 49° 29′ N, 1° 52′ O
Häh 112–208 m
Fläch 6,53 km²
Eihwohna Vorlog:Metadaten Einwohnerzahl FR-60 (Fehler: Ungültige Zeitangabe)
Dichtn Fehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „[“ Einw./km²
Postloatzoi 60650
INSEE-Code
Hoamseitn http://www.commune-villembray.fr/
.
.

Villembray is a franzesische Gmoa mid Vorlog:Metadaten Einwohnerzahl FR-60 Eihwohna (Stond Fehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „[“) im Département Oise in da Region Hauts-de-France. De Gmoa liegt im Arrondissement Beauvais und is Tei vo da Communauté de communes du Pays de Bray und vom Kanton Grandvilliers.

Geografie[VE | Weakln]

De Gmoa im Pays de Bray liegt uma zehn Kilometa sidli vo Songeons am Obalaf vom Avelon. Zu Villembray ghean de Weiler Lanlu und Le Méhet.

Eihwohna[VE | Weakln]

Entwicklung vo da Eihwohnazoih
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
149 156 142 125 148 206 241 248

Sengswiadigkeitn[VE | Weakln]

  • Kiach Nativité-de-la-Sainte-Vierge[1]

Beleg[VE | Weakln]

  1. http://clochers.org/Fichiers_HTML/Accueil/Accueil_clochers/60/accueil_60677.htm

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Villembray – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien