Zum Inhalt springen

Voggendorf (Bechhofen)

Aus Wikipedia
Voggendorf
Moakt Bechhofen
Koordinaten: 49° 9′ 49″ N, 10° 35′ 27″ O
Höhe: 424 m ü. NN
Einwohner: 172 (31. Dez. 2013)
Postleitzahl: 91572
Vorwahl: 09822

Voggendorf is a Ortstei vom Moakt Bechhofen im Landkroas Ansbach in Middlfrankn.

Geografie[Werkeln | Am Gwëntext werkeln]

Des Dorf liegt an da Wieseth.

Gschicht[Werkeln | Am Gwëntext werkeln]

1804 hods in dem Ort zehn Haushoite gem, de olle dem Hochstift Eichstätt untatan woarn.

Da Ort hod vom Joar 1945 bis ins Joar 1957 in oam ehemolign Wehrmochtsglände (Flugplotz) a Loga fa Flichtlinge aus de ehemolign Ostgebietn und späta aa aus Ungarn beheabeagt, de in nein Groußraumbarackn, zwoa Meahzweckbarackn und oana provisorischn Kirch glebt hom. Zeidweis woarns bis zu 1200 Persona. Mid da domolign Bevökarung von Voggendorf - nur uma 80 Eihwohna - woarn Konflikte an da Dogesordnung. Heit eainnat a grouße Infowond in da Ortsmittn ans Loga Voggendorf. Vo de üba 1000 Flichtling hom uma 70 % in Bechhofen und Umgebung a neie Hoamat gfundn. Olle drei Joar werd in Voggendorf des grouße Logafest gfeiat. Donn treffn se de ehemolign Bewohna aus gonz Deitschland wieda.

Bis zua Gebietsreform in Bayern, de am 1. Oktoba 1971 in Kroft tretn is, hod Voggendorf zua ehemois politisch sejbstständign Gmoa Wiesethbruck gheat.[1]

Eihwohnaentwicklung[Werkeln | Am Gwëntext werkeln]

  • 1987: 148[2]
  • 2011: 171

Literatua[Werkeln | Am Gwëntext werkeln]

  •  Johann Kaspar Bundschuh: Geographisches statistisch-topographisches Lexikon von Franken. Band 6. Stettinische Buchhandlung, Ulm 1804, Sp. 35f., DNB 790364328.

Im Netz[Werkeln | Am Gwëntext werkeln]

Beleg[Werkeln | Am Gwëntext werkeln]

  1.  Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799–1980. C.H.Beck’sche Verlagsbuchhandlung, München 1983, ISBN 3-406-09669-7, S. 461.
  2. http://wiki-de.genealogy.net/Voggendorf_%28Bechhofen%29