Willy Bogner junior

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch gschrim worn.

Wilhelm Hermann Björn („Willy“) Bogner junior (* 23. Jenna 1942 z Minga) is a emoliga boarischa Schirennfoara, Fuimemocha, Designa, Inhoba vo da Kloadafirma Willy Bogner GmbH & Co. KGaA und da Sohn vum Willy Bogner senior.

Ois Fuimemocha hoda si mit Sportspuifuim an Nama gmocht. Sei bekonntesta Fuim is Feuer und Eis.

Am 12. Aprui 1964 is de domolige Lebmsgfeartin vom Willy Bogner, de Schirennlaifarin Barbi Henneberger in da Schweiz duach a Laan gstorm. Wei da Bogner si in des Gebiert gfiat ghobt hod, is a zu zwoa Monat bedingt wegn foarlessiga Tetung vaurteit worn.[1]

Seit 15. Novemba 2009 is a Vorsitzenda vo da Gscheftsfiarung vo da Bewerbungsgesellschaft München 2018 GmbH (Olympische Wintaspui 2018).[2]

Fuimografie ois Regisseur, Drehbuachautor und Produzent[VE | Weakln]

  • 1966: Skifascination (aa Kamera)
  • 1968: Männer, Mädchen und Medaillen (13 jours en France; nur Kamera)
  • 1969: Im Geheimdienst Ihrer Majestät (On Her Majesty's Secret Service; nur Kamera)
  • 1970: Stehaufmädchen (aa Kamera)
  • 1972: Bankraub am Monte Rosa (nur Kamera)
  • 1972: Benjamin / Benjamin − Ein Meister fällt vom Himmel (aa Kamera)
  • 1977: Der Spion, der mich liebte (The Spy Who Loved Me; nur Kamera)
  • 1981: In tödlicher Mission (For Your Eyes Only; nur Kamera)
  • 1985: Im Angesicht des Todes (A View to a Kill; Regisseur vo de Schiszenen)
  • 1986: Feuer und Eis (aa Kamera)
  • 1990: Feuer, Eis & Dynamit
  • 1994: White Magic (aa Kamera)
  • 1999: Mountain Magic
  • 2001: Ski to the Max

Auszeichnunga[VE | Weakln]

  • Bambi (1985)
  • Bayerischer Fuimpreis (1987)
  • Modepreis vu da Stod Minga (1994)
  • Bundesverdienstkreuz am Bande (1996)
  • Brand of the Century (2007)
  • Woodrow Wilson Award (2008)
  • Bayerischer Verdienstorden (2008)

TV-Porträt[VE | Weakln]

  • Köpfe in Bayern: Willy Bogner – Das Lächeln in der Welt vermehren; vom Jochen Richter, Bayerisches Fernsehen 2006.==

Beleg[VE | Weakln]

  1. Urteil des Schweizer Bundesgerichts gegen Willi Bogner vom 8. Juni 1965
  2. Pressemitteilung der Bewerbungsgesellschaft München 2018 GmbH vom 6. November 2009

Im Netz[VE | Weakln]