Bierzäit

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch gschrim worn.
a typischs Bierzäit auf da Wiesn

A Bierzäit is wos, wo ma si neihocka ko und nachad a Bier vo da Bedienung griagt und wennst mechst, nachad glei a so vui, das di, auf oan Schlog von da Bank obadraht. Bierzäit oder wia de Preissn sogn Festzelt ist scho fast a bayerische Tradition, de auf koam Voiksfest fäin deaf.. Auf jedem Dorffest und in jedem Gau, hods bei ner Zammakunft vo de Dörfer oiwei scho a Bierzäit ghobt, wos drin gsessen san, oid und jung und auf'd Nacht, sans dann mitanand drin glegn, oid und jung.

Wia schaugt a sowas aus?[VE | Weakln]

Bierzäit auf da Wiesn

A Bierzäit baut ma meistens aus vui Hoiz und an haufa Planen. Des Hoiz nagelst a so zam, das ausschaugt wia a Haus und wennst des gshafft host, nachad schmeisst einfach des ganze Stoffzeug nauf und nogelst des a irgendwo fest, so das ned eini regnt. Oiso a so, hod ma des amoi friahras gmacht.

Heut z Dog, da baut ma des aus Aluminium und Blastig, do werd des bloss a so zammagsteckt und onigwuzelt und am End werd a Blastikfolie drüberzogn, de Tisch und Bänk einigsteid und scho host dei Bierzäit. Da gibts nachad sogar a eigens Klo, für d Madln und de Burschn jeweils oans. Des miasst euch a moi Vorstellen, ja wissts Ihr ned wia vui Leit do neigengan? Da hoits euch fest, so a Bierzäit des ko fei schon ganz schene Ausmasse annehmen.

Ma find meist de Bierzäit a so gross da ma do guat und gern 2000 Leid neibringt. Auf'm Oktoberfest, oiso da Wiesn, da hods Zäita wo ma glei 5 mal so viu nei bringt. Do konns da nachad scho bassiern, das dei Mass drinka mechst und um die rum hockan a poor Zehndausend, de des a moanen, wo ma wieda beim Klo war´n. Jetz kost da denga wias da in a so am Bierzäit vor a so am Klo zuagäht. Ma is a da Meinung, das da Albert Einstein a scho amoi in am Bierzäit gwesen sei muas. Denn irgendwann hod der Einstein amoi wos gsogt, wo a über'd Zeid gsprocha hod: „D Zeit is relativ, des merkts't immer dann, wenns't amoi auf da foischn Seitn von da Klodüar bist.“

Wos ko ma nachad da drin ois macha?[VE | Weakln]

Oiso wia da Nama a scho sogt, gibts da drin a Bier. Aber ned nua a Bier kost da do einischüttn. Meist gibts a wos anständigs z essn, das di ned glei vom Stuhi obadraht. A Schweinerns kos'd meist ham, vom Ochs gibts a wos, Riesn Brezn, Radi und an Obatzn kos'd ham, wias'd wuist.

So schaugts drin aus

S rennen a meistens ganz fesche Deandl umanand, de da dann a Zigarrn bringan oder wenn da moi da Tschick ausganga is, de ham a weichane. Fürn gleansten gibts so ganz grosse Luftballons, de ausschaugn, ois wia wenns gor koane warn. A Musi gibts a ollawei, wei a so a Maß Bier de suft se na glei leichter, wenns'd a Quetschn dazua hearst. D Musi de spuid meistens ganz vorn oda in da Mittn da stengans dann auf a so am Podest obm, griang auch a Bier und singan da de Ohrn voi. Kurzum da drin werd einfach gfeiert, glacht, gessn, untern Disch neibrunzt und wenns da dann glangt, dann wead ganga oda besser hoam gwackelt.

Kenn i da wem?[VE | Weakln]

Wenns a Bech host, drift genau do, dein blädn Nachbarn.

Ganz sicha kennst da wem, oiso sowohl drin ois a draussn. Oiso wos i damit sogn mecht is, das wennst drin sitzt, s scho bassiern ko, das da Nachbar a do is udn se a Maß bsteid hod. Und der, der wo des ganze aufbaut hod, den kennst bstimmt a. Vieleicht jetz ned so ganz persönlich, aber des Bier vo dene des kennst bstimmt oda host'as scho moi drunga.

De Bierzäita auf da Wiesn 2006[VE | Weakln]

Wia ma ja scho gseng ham, is des Oktoberfest oda Wiesn oans da gressten Feste überhaupts, wos a am meisten Beirzäit hot. Vierzehn Stück hods da glei und no a boar kloanare. Die gressten Zäit hama euch photgrafiert so dass a moi seghts wia die olla ausschaugn.

d Zukunft[VE | Weakln]

Mei pfenningguad schaugts aus, weil des macht olle a so vui Spass und a jeda der do neigeht, der hot a so a riesen Gaudi, das a so a Bierzäit scho beinah fast überoi umananda steht. Bei die Chinesn stengans jetz a scho umanand und a bei de Italiener gibts mittlerweiln a scho d Bierzäita. 'D Amerikaner ham si denkt, „well well“ und scho hams a a boa aufgesteid. Oiso wer Bierzäita baut oder aufsteid, der moan i hod gnua zum doa, d nächsten Jahr. Und wei 'd Leit owei mehra saufan, werds a s so bleim wieas ausschaugt.