Voiksfest

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach

A Voiksfest (amtle: Volksfest) is, wia da Noma scho sogt, a Fest vom Voik fias Voik. Des ko a Kirwa sei, owa aa a Feiawehrfest oda wos Vagleichbors. Monche hom a gor koan Grund, de san oafoch a so entstondn. Hauptsoch vui Leid und griawig is. Vui Voiksfest hom a Joahundate oide Tradition, wia zum Beispui as bekonntaste und greßte vo da Wöd, d'Wiesn (vulgo Oktoberfest) in Minga. In Bayern hod boid a jeds gräßas Doaf oans. Voiksfest findn eigndle oiwei stott, außa im Winta, weils do z'koid is.

Wos gibts no aufm Voiksfest?[VE | Weakln]

Biazäit[VE | Weakln]

A Bierzäit mit Leid drin.

As ollerwichtigste is as Biazäit, des ghead per definitionem jo scho dazua. Im Biazäit san in da Regl an haufa Biargarniturn zum draufhocka, a Bühne fia'd Bloskapoin (oder d'Partybänd) und an Ausschank. In monche ko ma wos zum Essn kaffa, meistns a hoibads Giggal oda a Schweinerns. Söibstbedienung gibts meistns ned, die Bedienunga kemman zu oam an Tisch und hom monchmoi aa scho Maßn dabei, de wo ma eahna donn glei direkt obkaffa ko. Da Preis fia a Maß Bia is hächa wia in da Boazn oda im Lodn, wei da Wirt an Gwinn mocha mog und as Festzäit und d'Bedienunga aa zoid wean woin. Olladings vastängn vui Leid ned, warum da Biapreis desweng fost jeds Joa oghom wean muass, derawei as Bia woondas joalang as söibe kost.

Fahrgschäft[VE | Weakln]

Fahrgschäft gibts nadiale aa aufm Voiksfest, wia zum Beispui Riesenrad, Kettnkarussell, Autoscooter, Geisterbahn, Achterbahn und so weida. De meistn lossn blouß niachdane Leid (oda soiche, de zumindest danoch ausschaugn) fohrn, weils Angst hom, dass Bsuffane an Schmarrn mocha und si söiba oda iagndwem ondas wehdoa. Des is leida in da Vagangenheit scho oft bassiat; so is eascht 2009 oana in Neimarkt ausm Riesnrad gfoin[1].

Budn[VE | Weakln]

Nem de Fahrgschäft gibts aa no ondere Socha zum amüsiern, wia zum Beispui Hau-an-Lukas, Schiaßbudn und Losbudn. Gwinna konnst vui, zum Beispui Blastikrosn, Lebkuachaherzal oda Stoffviecha. An de Schiaßbudn und voa oim am Hau-an-Lukas hot se scho so moncha vor seim Gspusi gscheid blamiad.

Fian Hunga zwischndurch gibts aa Imbissbudn, wann oam as Essn im Biazäit z'deia oda z'vui is. Do gibts ois, vo Bratwirschtl- und Lebakaassemmen und Brezn mid Kaas iba brennde Mandln und Zuckawattn zum Steckerlfisch.

Dandla[VE | Weakln]

Bei gräßere Voiksfest gibts oft aa no Dandla, de wo ois megliche vakaffa, wia Hiat, Hosn, Besn, Pfanna, Schmuck und lauta Soch, des ma hoid so braucht (oda aa ned).

Häusl[VE | Weakln]

As Häusl is eigendli nochm Biazäit as Zwoatwichtigste aufm Voiksfest, wei wosd obm neischittst, kimmt a irgendwann untn wieda naus. Auf de groußn Voiksfest wern dafia extrig Container aufgstöid, fia desd monchmoi aa zoin muaßt. Wannst des ned mechst oda wanns di fast zreißt und de Schlonga voam Häusl no z'lang is, no konnst aa wuidbisln, zmindast wannst a Mannsbuid bist. Oba bass auf dassd koan obieslst und dass di koana beim Wuidbisln dawischt, zumindest koana, dea wo wos dogeng hod.

Wos ziagt ma do o?[VE | Weakln]

A Gwandordnung gibts ned. De meistn Leid kemman entweda ganz leger, im Sundagwand oda in Tracht. In de letztn Joa hot si oiwei mehr wieda d'Tracht duachgsetzt, und voa oim de jungan Leid kemman oiwei mehra in Ledahosn und Dirndl[2].

Wer geht no do hi?[VE | Weakln]

Aufs Voiksfest gengan Jung und Oid. Vui Leid gengan mit eahnane Familien hi, de junga Leid mit eahnane Freind. Dementsprechend san aa de Intaressn vatretn: Vui Junga woin eha Zau nauslossn und gengan ins Biazäit (wo stott da Bloskapoin desweng aa imma äfta a Partyband aufspuit) und fohrn Achterbahn; während de Familien zum Essn higäh und de Kinda Kettnkarusell fohrn lassn.

Auf vui Voiksfest gibts aa Festredna, de wo oft vo boliddische Partein san und Woikampf macha. Bekannt fia seine Biazäit-Redna is zum Beispui da Gillamoos in Omschberg[3].

Soichane Redn wean aa ois Biazäit-Redn bezeichned, oft mit a nägativn Konnotation: A Biazäit is nochm Klischee da Inbegriff vom deppadn, ungebildetn, bsuffana Bauan, dea wo se leicht vo populistische Themen einehma losst (z.B. "Olle fauln Auslända naus!") und dem Redna mit da gräßtn Goschn quasi aus da Hend frisst, solongs fia ean säiba panem et circenses gibt. A Paradebeispui dafia is de inzwischn deitschldndweit bekannte Redn vom ehemalign boarischn Minischterpräsidentn Günther Beck'stein, dea wo (allerdings ned im Biazäit, sondan beim Rundfunk) gsogt hot, dass ma "mid zwoa Maß no Autofahrn ko".[4]

A ähnlichs Klischee is da Stammdisch, wo ma in da kloana Rundn iwa boliddische Probleme dischkriart und vameintlich oafache Lösunga findt, de wo alladings im richtign Lem nia funktioniern daadn oda vui zu radikal san.

Wo gibts iwaroi Voiksfest?[VE | Weakln]

Voiksfest gibts fost in jedm Dorf in Bayern und Östareich, owa aa außahoib. De Cannstatter Wasen in Stuggart zum Beispui is as zwoatgreßte Voiksfest in Deitschland, direkt noch da Wiesn. Oba aa außahoib vom deitschn Sprochraum gibts des, do hoaßts hoid dann bloß anders. Aba voa oim de Amerikana hom des boarische Modell kopiad und hom an Haufa "Genuine Bavarian Voiksfests", bei dene se si des Bia und sogoa de Blaskapöin aus Eiropa kemma lassen.

Große Voiksfest in Bayern san zum Beispui:

Gwäin[VE | Weakln]

  1. Betrunkener fällt vom Riesenrad Abendzeitung vom 19.08.2009
  2. Tracht ist das Gegnteil von Mode, oder? BR online, Reihe "Kult ums G'wand"
  3. Beim Gillamoos-Volksfest in Abensberg: Schütteltanz der Arbeiterbienen sueddeutsche.de, 05.09.2005
  4. Beck'stein zu Alkohol am Steuer: Zwoa gehn scho sueddeutsche.de, 16.09.2008