Andreas Hofer

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Ostmittlboarisch gschriem worn.
Andreas Hofer
Da Sandhof

Da Tirola Andreas Hofer hod glebt vo 1767 bis 1810 und woa a Bauansuhn, Gostwiat und Viechhendla und is beriamd wuan ois Freiheidskempfa in de napoleonischn Kriag. Daduach is a zan Tirola Voikshöödn wuan.

Im Tirola Voiksaufstaund vau 1809 hod da Hofer de Truppn vaum Napoleon dreimoi besiegt. 1810 is a owa varodn und in Mantua higricht wuan.

Vau de aan wiad da Hofer ois Nationäuhööd gfeiad, vau de aundan ois eazkatholischa, reaktionära Oipn-Taliban vateifed.[1][2][3][4]

Im MuseumPasseier am Gebuatsort vom Hofer (Sandhof in St. Leonhard in Passeia) in Siidtirol wiad sei Lebm und Wiakn aus vaschiednan Perspektivn - aa kritisch - dorgstööt.

Galerie[Weakln | Am Quelltext weakln]

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]

 Commons: Andreas Hofer – Oibum mit Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1. Andreas Hofer: Tiroler Taliban?@1@2Vorlage:Toter Link/diepresse.com (Seite nicht mehr abrufbar; Suche in Webarchiven) (DIE PRESSE)
  2. Steinlechner: Des Hofers neue Kleider, S. 30–32.
  3. "Ein Denkmal bekommt Risse" (Süddeutsche Zeitung
  4. Andreas Hofer: Judenverfolgung 1809" (Memento des Originals [1] vom 5. Novemba 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.alemannia-judaica.de (alemannia-judaica.de)