Café Griensteidl

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Des neiche Café Griensteidl am Michaelerplotz in Wean
Des oide Café Griensteidl 1896

des Café Griensteidl in Wean, aa bekaunt ois „Café Größenwahn“, is im spädn 19. Joahundat (1847–1897) a berihmts Kinstlalokäu gwesn. Des Kafäähaus woa aum Michaelerplotz im Palais Dietrichstein, wisawie vaum oidn Burgtheata und da Hofburg.

1897 is des Gebaide zaumtn Café ogrissn wuan. De Staumgäst, drunta da Karl Kraus, da Peter Altenberg und da Arthur Schnitzler haum des mit an grossoatign Leichnmoih gfeiat. Da Karl Kraus hod aun dem Omd vom Felix Salten weng an kritischn Aufsotz iwa de Kafäähausliteratn a boa Watschn griagt, wos da Schnitzler in sein Dogebuach mit Genugtuung vameakt hod.

Wia s Griensteidl zuagmocht woa, san vü Kinstla ins Café Central iwasiedlt.

1990 is am söm Uat im 1. Beziak wieda a Café Griensteidl eaeffnet wuan.

Literatua[VE | Weakln]

  • Michael Horvath, Fritz Panzer (Hrsg.): Erweiterte Wohnzimmer. Leben im Wiener Kaffeehaus. Buchkultur Verlags-Gesellschaft, Wean 1990, ISBN 3-9010-5203-8, (Edition Buchkultur).
  • Harold Segel (Hrsg.): The Vienna Coffeehouse Wits, 1890-1938. Purdue University Press, West Lafayette IN 1993, ISBN 1-55753-033-5.
  • Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien. Band 1. Verlag Kremayr & Scheriau, Wean 1992, ISBN 3-218-00543-4, S. 535f.

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Café Griensteidl – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

48.20825833333316.366111111111Koordinaten: 48° 12′ 30″ N, 16° 21′ 58″ O