Der Bulle von Tölz: Tod aus dem All

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Obaboarisch gschrim worn.
Foig der Serie Der Bulle von Tölz
OriginaltitlTod aus dem All
ProduktionslandDeitschland
OriginalsprochDeitsch/Boarisch
Läng89 Minutn
OitasfreigobFSK 12
EinordnungStaffel 3, Foig 8
20. Foig insgesamt
Easchdausstrohlung7. Feba 1999 auf Sat.1
Stab
RegieWalter Bannert
DrahbuachClaus Peter Hant, Franz Xaver Sengmüller
ProduktionErnst von Theumer junior
MusiKristian Schultze
KameraHanuš Polak
SchnittIngrid Träutlein-Peer
Bsetzung
Episodnlistn

Tod aus dem All is a deitscha Feansehfuim van Walter Bannert ausm Joar 1999 noch on Drahbuach van Claus Peter Hant und an Franz Xaver Sengmüller. Es is de 20. Foig vo da Krimiserie Da Bulle vo Däiz midm Ottfried Fischer ois Hauptkommissar Benno Berghammer. Da Fuim is zun easchtn Moi am 7. Feba 1999 af Sat.1 ausgstroit worn.

Handlung[VE | Weakln]

Da junge Baua Sepp Gschwendner wocht noch ara Nocht im Oikohoi- und Drognrausch af da Kejtnschanz z Kogelreuth af, nem eam liegt a Fraunleich, de wo ea ned kennt. De junge Journalistin Alice Treffler van „Tölzer Kurier“ sichad si de Exklusivrechte ban Bauan, dea wo glabt, doss ea grod mid Außaiadischn in an UFO woar.

De Tode is de Schriftstejarin Anna von Wert. Af an easchtn Blick san koane aißalichn Valetzungan zun Seng; es schaugt aa ned wia ra Vagiftung aus. Bei da Obduktion wead oba a grodliniga Duachschusskanoi entdeckt; dem sei Querschnitt losst af a stecknodldicks Projektil schliaßn, des wo af sein Weg as Heaz duachgschlong hod. Wei koa Materioi bekonnt is, des wo de nedign Oagnschoftn hod, wean Stimman laut, doss’s a außaiadische Legiarung sei muass.

Im Haus vo da Anna von Wert treffan da Benno Berghammer und de Sabrina Lorenz afn Valega vo da Todn. Dea beklogt, doss as Manuskript van neistn Buach iba de Mochnschoftn vo Ufologn vaschwundn is.

Bei da Kejtnschanz begegnan de Kommissar an Dr. Eisner, on Bekonnten van Opfa, dea wo bei ara Materioipriafungsfiama orbat und mid da Schriftstejarin reglmäßig korrespondiat hod. Aa de Parapsychologin Dr. Brettschneider is vor Ort und klaubt Ebbs ausm Gros – a Vorgong, dea wo fian Benno Berghammer zu dera Zeit no koa Bedeitung ned hod.

Da Moardfoi daweckt deawei de Afmeaksamkeit vo Medien und Ufologn, de wo bei da Kejtnschanz Kontakt mit de Außaiadischn heastejn woin. Gnervt vo dem Massnaflaf, schiaßt da Grundoagntima Andreas Gschwendner, da Voda van Sepp, a poar Moi ind Luft, bis de Kriminala eam d’Woffn wegnehman.

Wia de Eamittla außafindn, doss de Parapsychologin Dr. Brettschneider as Projektil untaschlong und a befreindeta Mitorbata van Institut fia Materioiforschung vo da TU Minga untasuacht hod, nehmans ia as Beweismittl ob.

De Parapsychologin ko an Sepp Gschwendner zu ara Hypnose ibaredn, und zwoar zun Außafindn, ob ea wiakli a „Begegnung der dritten Art“ ghobt hod. De Alice Treffler bitt de Kommissar, doss de Hypnose vahindan, wei de ans Dogesliacht bringa dadad, doss da Sepp Gschwendner unta Ecstasy-Eifluss gstondn is. De Droge häd se eam gem.

De zwoa Kommissar pressian zun Hotej, wo de Parapsychologin untabrocht is, und finden in dera ian Zimma de vaängstigtn Sepp Gschwendner und Dr. Brettschneider vor. Hinta oan Vorhong hod si a weidane Peason vasteckt. De Sabrina Lorenz haut dera sakrisch ind Monggruam; aft foid a futuristische Schusswoffn – de Tatwoffn – afn Bodn und da Dr. Eisner kimmt zun Vorschein. Dea gibt zua, doss ea de Anna von Wert umbrocht und as Manuskript vanicht hod, wei de Schriftstejarin eam und seine Oartgenossn entlarvn woit. Ea sogt, doss ea zu ara außaiadischn Spezies gheard, de wo scho lang gwoitfrei lebt und as Vahoidn vo da menschlichn Rasse beobocht. Ea is zua Tarnung in den Eadling do neigschloffa. De Woffn hod ea van Eafinda kriagt, dea wo se in sein Materioipriafungsuntanehman testen lossn und donn ond Woffenindustrie vakaffa woid. De Woffn hod ea glei eafoigreich am Eafinda ausprobiat. Noch sein richtign Naman gfrogt, sogt da Dr. Eisner, doss bei seina Spezies de Individuen a Zoi mit 15 Ziffan hom; se, de Kommissar, deafadn eam oba 4739 nenna, des war sozumsong sei Vornam.

Hintagrund[VE | Weakln]

Gfuimt worn is z Däiz und am Spitzingsee (Kejtnschanz);[1] ois Schaublotz fia de „Pension Resi“ homs as Hollerhaus Irschnhausn heagnumma.

Kritik[VE | Weakln]

De Programmzeitschrift TV Spielfilm schreibt: „Die Folge kupferte damals dreist beim ‚Tatort: Tod im All‘ ab.“ Fazit: „Launig wie immer – dank Ideenklau.“[2]

Im Netz[VE | Weakln]

Beleg[VE | Weakln]

  1. Tod aus dem All – derbullevontoelz.de
  2. Der Bulle von Tölz: Tod aus dem All – Filmkritik bei TV Spielfilm