Erich Kiesl

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Da Kiesl Erich (* 26. Feba 1930 z Pfarrkiacha † 5. Juli 2013 z Minga) is a boarischa Politika vo da CSU. Ea wor vo 1978 bis 1984 Obabuagamoasta vo Minga.

Ois Obabuagamoasta hod a Strossnkinstla aus Minga vatreibm lossn und es Roudliachtviadl aus da Stod vabannt. De Spider Murphy Gang hod draufhi in Nr.-1-Hit „Skandal im Sperrbezirk“ vaeffentlicht: „In München steht ein Hofbräuhaus/ doch Freudenhäuser müssen raus/ damit in dieser schönen Stadt/ das Laster keine Chance hat“,[1] hod da Sigl Günther (Frontmo vo da Gruppm) 1981 gschriebm. Wegn dena sondaborn Entscheidunga hod ma eam in Spitznom „da Woipadinga“ gebm.

Ea wor in mearane Affean um dubiose Grundsticksgschaftln vawicklt und hod am End dafia a Bewearungsstrof griagt.

Zitat[VE | Weakln]

  • „I mog de Leit und de Leit megn mi.“ (Erich Kiesl über Erich Kiesl[2])

Beleg[VE | Weakln]

  1. Günter Sigl: Skandal Im Sperrbezirk. Spider Murphy Gang, 1981 (LyricsDownload.com)
  2. Solche Pöbeleien verprellen sogar in Bayern die Klientel. In: Die Welt, 26. Jenna 1998

Im Netz[VE | Weakln]


Normdatn: GND: 114233365 | VIAF: 77015238