Friedrich Achleitner

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Friedrich Achleitner (2010)

Da Achleitner Friedrich (* 23. Mai 1930 in Schalchen, Oberösterreich; † 27. März 2019 in Wean; da Naum wiad auf da zwatn Süm betont[1]) woa a österreichischa Architekt, Architekduakritika und Schriftschdöla. Ois Literat woa a a Hauptvatreta vaum modernen Dialektgedicht in Weanarisch und vau da Konkreten Poesie, ois Essay woa a a wichtiga Kritika und Chronist vau da modernen Architekdua. Da Achleitner woa Mitglied vau da Weana Gruppm (Wiener Gruppe).

Weake[VE | Weakln]

Auf Weanarisch[VE | Weakln]

  • hosn rosn baa. Mit einer Schallplatte von H.C. Artmann und Gerhard Rühm. Frick, Wean, 1959
  • prosa, konstellationen, montagen, dialektgedichte, studien. Gesammelte Texte. Rowohlt, Reinbek, 1970
  • kaaas. Dialektgedichte. Residenz, Salzburg und Wean, 1991
  • iwahaubbd. dialektgedichte. Paul Zsolnay Verlag, Wean 2011, ISBN 978-3-552-05546-9.
Youtube

Iwa Architekdua[VE | Weakln]

  • Österreichische Architektur im 20. Jahrhundert. Ein Führer in drei [ab Band III/1: vier] Bänden, Hrsg. Museum moderner Kunst Wien bzw. Architekturzentrum Wien (Band III/3), Residenz Verlag Salzburg

Auszeichnung[VE | Weakln]

  • 1957: Theodor-Körner-Preis
  • 1983: Camillo-Sitte-Preis
  • 1984: Österreichischer Staatspreis für Kulturpublizistik]
  • 1990: Preis der Stadt Wien für Publizistik
  • 1995: Kulturpreis des Landes Oberösterreich fia Architektur
  • 1995: Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wean in Gold
  • 1999: Preis vaum Architekturmuseum Basel
  • 2002: Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien
  • 2004: Mauriz-Balzarek-Preis
  • 2006: Montfortorden in Goid
  • 2007: Preis der Stadt Wien für Literatur
  • 2008: Schelling-Preis für Architekturtheorie
  • 2008: Heinrich-Gleißner-Preis
  • 2011: Paul-Watzlawick-Ehrenring

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Friedrich Achleitner – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien

Beleg[VE | Weakln]

  1. in Weanarisch, an boarischn Dialekt
Normdatn: GND: 119369125 | LCCN: n81056388 | VIAF: 73848887
→ Dea Artikl basiad auf ara frein Ibasetzung vom säim Artike in da Wikipedia af deitsch.