Fusl

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

A Fusl oda Fusel sogt ma im engan Sinn za an schlechtn, billign Weinbrand[1]; im weidan Sinn aa za an schlechtn Schnops, sejtn aa za an schlechtn Weih.[2][3]

As Woas is ibas Roudwejsche ins Boarische kema. Woarscheinle kimmts uaspringle vo lateinisch fusilis „gschmoizn, fliaßad, flissig“.

Beleg[Weakln | Am Quelltext weakln]

  1. Fusel im Duden
  2. Beispui: Gallos Leben - Milliardär dank Fusel. Die Welt, 7. März 2007, abgerufen am 30. September 2015. – Billig-Wein oder edler Tropfen. So tappen Sie nicht in die Fusel-Falle. 9. Mai 2014, abgerufen am 30. September 2015. – Der Test mit 30 Discounter-Weinen: Fusel oder Schnäppchen? Rhein-Zeitung, 24. Oktober 2014, abgerufen am 30. September 2015.
  3. Beispiele aus Österreich: DNA-Methode unterscheidet Qualitätswein vom Fusel. Der Standard, 13. August 2002, abgerufen am 1. Oktober 2015. – Japaner macht billigen Fusel zum Top-Wein. Krone, 23. Februar 2006, abgerufen am 1. Oktober 2015. – Weinkaufen im Supermarkt. Wienerin, 2014, abgerufen am 1. Oktober 2015.
Erste hilfe.svg Biddschee en Hiiweis zu de Gsundheitstheman beochtn! Erste hilfe.svg