Georg Danzer

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Georg Danzer, Imst 2006.

Da Georg Franz Danzer (* 7. Oktober 1946 in Wean; † 21. Juni 2007 in Asperhofen) woa a esterreichischa Liadamocha. Ea güt ois Voda vom Austropop. De Klassifiziarung hod a owa ned gean gheat.[1] Zeascht is a mit seina Band The Madcaps auftretn, drauf ois Solokinstla und zletzt aa in da Formation Austria 3 mit Wolfgang Ambros und Rainhard Fendrich.

Sei eafoigreichste Single is Jö schau ("...so a Sau, do sitzt a Nockata im Hawelka“); damit is eam aa 1975 da Duachbruch glunga.

Bedeitung[VE | Weakln]

Da Danza woa in da esterreichischn Popmusik da Poet und Dichter.[2] Ea guit ois Pionia vo da esterreichischn Liadamocha-Szene und hod bsundas aufn Wolfgang Ambros an großn Eifluss ghobt.

Ea woa ana vo de easchtn Musika, de wos mit da Weanerischn Sproch in Deitschland Eafoige gfeiat hom.

Diskografie[VE | Weakln]

Schau Georg Danzer/Diskografie

Beleg[VE | Weakln]

  1. Samir H. Köck: Georg Danzer ist tot: Wacher Träumer aus Wien. Die Presse, 22. Juni 2007, obgruafa am 17. Juli 2008 (deutsch).
  2. Christian Schachinger: Georg Danzer 1946 - 2007: Ein Nachruf. Der Standard, 25. Juni 2007, obgruafa am 17. Juli 2008 (deutsch).

Literatua[VE | Weakln]

  • Georg Danzer: Die gnädige Frau und das rote Reptil. Erzählungen, Lieder, Gedanken, Betrachtungen, Heyne 1982, ISBN 3-453-01585-1
  • Georg Danzer: Auf und davon, Edition Tau 1993, ISBN 3-900977-43-7

Im Netz[VE | Weakln]