Gleisenau (Ebelsbach)

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gleisenau is a Ortstei vo da Gmoa Ebelsbach im untafränkischn Landkroas Haßberge.

Urkundli eawähnt is da Ort im 9. Joarhundad ois Glisinawa worn.

In da Mittn vom 16. Joarhundad hod de Famij Fuchs a Wossaschloss ghobt. Mittn vom 18. Joarhundad is de Gmoa an de Famij Groß vo Trockau übagonga. Aus diesa Zeid stommt des jetzige Schloss mid Schlosskapej. In de 1960er-Joar san Schloss und Schlosspark vo de Groß vo Trockau an Privateigntüma vakafft worn. Bis zua Gebietsreform, de am 1. Juli 1971 in Kroft tretn is, woar Gleisenau a eignständige Gmoa.[1] Heit dient des Schloss da Gmoa und da Vawoitungsgmoaschoft Ebelsbach ois Vawaltungssitz und beheabeagt a Grundschui.

De evangelische Pforrkirch vo Gleisenau is 1711 im Barockstil eabaut worn.

Beleg[VE | Weakln]

  1.  Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799–1980. C.H.Beck’sche Verlagsbuchhandlung, München 1983, ISBN 3-406-09669-7, S. 479.

Im Netz[VE | Weakln]

49.98944444444410.682777777778Koordinaten: 49° 59′ N, 10° 41′ O