hintafotzig

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Des Woat hintafotzig (deitsch:hinterfotzig) kommt aas dera östareichischn und siddeitschn Umgangssproch und hod Eingang in den deitschn Sprochraum gfundn. Es is gleichbedeutnd mid „hintahältig“ odar „hintalistig“ und hoast wörtlich „hinta dem Mund“.[1] Hintafotzig leite se ned vo dea sexuelln Bedeitung des Woat Fotze (vulgär fia „Vulva“, „Vagina“) ob, sondan vo dea Fotzn, oan in Bayern und Östareich gebräuchlichn Woat fia „Mund“ oda „Goschn“. Wiad a Person ois hintarfotzig bezeichnet, is domid gmoant, dass de ned ehrlich gegeniba andan is, sondan hinta dern Buckl schlecht redet, lästat und intrigiert.

Zum Teil findt dea Aasdruck hintafotzig aa Vawendung ois Synonym fia „gemein“ oda ois Beleidigung oda Diskreditierung, meglichaweisvolksetymologisch aafgrund dea Assoziation zum Aasdruck Fotze, dea ois derbs Schimpfwoat vawendt wiad.

Beleg[VE | Weakln]

  1. Friedrich Kluge (Hrsg.