Hokkaido

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Der Artikl is im Dialekt Soizkaumaguadlarisch gschrim worn.
Hokkaidō
北海道
Südkorea Nordkorea Russland China Präfektur Okinawa Präfektur Kagoshima Präfektur Kumamoto Präfektur Miyazaki Kurilen (de-facto Russland - beansprucht von Japan als Teil der Region Hokkaido) Präfektur Kagoshima Präfektur Miyazaki Präfektur Kumamoto Präfektur Saga Präfektur Nagasaki Präfektur Fukuoka Präfektur Ōita Präfektur Yamaguchi Präfektur Hiroshima Präfektur Shimane Präfektur Tottori Präfektur Okayama Präfektur Hyōgo Präfektur Ōsaka Präfektur Kyōto Präfektur Shiga Präfektur Nara Präfektur Wakayama Präfektur Mie Präfektur Aichi Präfektur Fukui Präfektur Gifu Präfektur Ishikawa Präfektur Toyama Präfektur Nagano Präfektur Shizuoka Präfektur Yamanashi Präfektur Kanagawa Präfektur Tokio Präfektur Saitama Präfektur Chiba Präfektur Ibaraki Präfektur Gunma Präfektur Tochigi Präfektur Niigata Präfektur Fukushima Präfektur Yamagata Präfektur Miyagi Präfektur Akita Präfektur Iwate Präfektur Aomori Hokkaidō Präfektur Kagawa Präfektur Ehime Präfektur Kōchi Präfektur TokushimaLage der Präfektur Hokkaidō in Japan
Iwa des Buidl
Basisdaten
Verwaltungssitz: Sapporo
Region: Hokkaidō
Insel: Hokkaidō
Fläche: 83.456,87 km²
Wasseranteil: 6,4 %
Einwohner: Vorlog:Metadaten Einwohnerzahl JP-01
(Fehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „[“)
Bevölkerungsdichte: Fehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „[“ Einw. pro km²
Landkreise: 69
Gemeinden: 173
ISO 3166-2: JP-01
Gouverneur: Harumi Takahashi
Website: www.pref.hokkaido.lg.jp
Symbole
Präfekturflagge:
[[Datei:Vorlog:Info ISO-3166-2:JP-01|120px|center|Flagge der Präfektur Hokkaidō]]
Präfekturbaum: Picea jezoensis
Präfekturblume: Kartoffel-Rose
Präfekturvogel: Mandschurenkranich
Präfekturlied: Hokkaidō-min no uta
(‚Lied vo de Biaga vo Hokkaidō‘)
Gymnastik: Dosanko taisō
Hokkaido auf da Koatn

Hokkaidō (jap.: 北海道, dt.: „Nordmeerbezirk“) is de zweitgreßte Insl vo Japan. Bei de Ainu auf da Insl hoaßt Hokkaido Mosir. Zaum mid a mehrare kleanan Insln umadum, büd's de nöadlichste Präfektua vo Japan. Deckungsgleich mi da Präfektua bezeichnet Hokkaidō a oane vo de japanischn Regionen.

De Präfektua ho om 30. Septemba 2016 5.377.435 Eihwohna zöht, unta denen worn uma 25.000 vo da indigenen Mindaheit vo de Ainu. De greßte Stod, de a Vawoitungssitz is, is Sapporo. De neadlichste Stod vo Hokkaido is Wakkanai.

De in Hokkaidō auf d'Wöd kemanen Japana nennan se Dosanko (道産子, dt. etwa: „In Hokkaidō auf d'Wöd kemanes Kind“).

Sapporo

Geografie[VE | Weakln]

De Präfektua bested nem da Hauptinsl aus vü voaglogate Insln in de augrenzndn Meeare, s Japanische Meea, da Pazifik und's Ochotskische Meea. De hechste Eahebung büdt da Asahi-dake mid 2290 Meta üwan Normalnui. Im Sidn grenzt Hokkaidō an de Tsugaru-Stroßn, de wos de Insl von da japanischn Hauptinsl Honshū obtrennt.

Hokkaido befindt si in ana gemäßigtn Monsunzone, owa mid koide Winta. Auf dera Insl gibt's aktive Vuikane.

Vo Hakodate und Tomakomai gibt's a Fährvabindung noch Honshū. Aussadem wern de zwoa Insln durch'n längstn Tunnel vo da gaunzn Wöd vabundn, an 54 Kilometa longen Seikan-Tunnel unta'm Meea drunta. De Häfn on da Noadseitn san Wakkanai und Abashiri.

Greßte Orte[VE | Weakln]

Gmoa Eihwohna
1. Oktoba 2000
Eihwohna
1. Oktoba 2005
Eihwohna
1. Oktoba 2006
Sapporo 1.822.368 1.880.875 1.888.953
Asahikawa 359.536 354.988 353.540
Hakodate 305.311 294.212 290.927
Kushiro 201.566 190.477 188.653
Tomakomai 172.086 172.755 173.013
Obihiro 173.030 170.586 170.064
Otaru 150.687 142.165 140.089
Kitami 132.125 129.365 128.630
Ebetsu 123.877 125.589 125.497
Muroran 103.278 98.373 97.322
Iwamizawa 96.302 93.677 93.155
Chitose 88.897 91.439 92.124
Eniwa 65.239 67.614 67.955

Schau aa[VE | Weakln]

Literatua[VE | Weakln]

  • Rolf-Harald Wippich: Japan als Kolonie? Max von Brandts Hokkaido-Projekt 1865/67. Abera Meyer, Hamburg 1997, ISBN 3-931567-53-2

Im Netz[VE | Weakln]

Koordinaten: 43° 17′ N, 143° 5′ O