Ingenieurwesn

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach
Dee Watt Dampfmaschiin, a Meinstoa in da industriejn Revolution

As Ingenieurwesn oda de Ingenieurwissnschoftn (engl. engineering, dt. Ingenieurwissenschaften, Ingenieurwesen oda technische Wissenschoftn) san Wissnschoftn und Owendungstechnikn af natuawissnschoftlicha Basis, de wo si midn Dafindn, Entwickln, Konstruian, Baun, Wartn und Vabessan vo Struktuan, Maschiina, Systema, Weakzeig, Komponentn, Weakstoffn und Vafoarn befosst.

Ibasicht[VE | Weakln]

De klassischn Ingenieurwissnschoftn san as Bauingenieurwesn (inkl. Vamessungswesn), da Maschiinbau und de Elektrotechnik. Historisch recht wichti san aa da Beagbau, as Hittnwesn (Metoikunde) und as Markscheidewesn. De Architektua is a Vabindung vo Ingenieurwsen und Buidnda Kunst. Dazua keman Enagietechnik, Sichaheidstechnik, Haus- und Gebaidetechnik, as Kemieingenieurwesn, de Vafoarnstechnik, de Umwejdtechnik und de Feinweaktechnik.

As Wiatschoftsingenieurwesn kombiniad Wiatschoftswissnschoftn, Rechtswissnschoftn und und de oane oda andare Ingenieurwissnschoft za an interdisziplinärn Studium.

Umstriddn is, ob de Informatik bzw. as Software Engineering scho a Ingenieurwissnschoft is.

Literatua[VE | Weakln]

  • W. Beitz, K.-H. Küttner (Hrsg.): Dubbel. Taschenbuch für den Maschinenbau. 21. Auflage. Springer, Berlin u. A. 2005, ISBN 3-540-22142-5
  • Horst Czichos, Manfred Hennecke (Hrsg.): Hütte − Das Ingenieurwissen. 33. Auflage. Springer, Berlin u. A. 2007, ISBN 978-3-540-71851-2

Im Netz[VE | Weakln]

Beleg[VE | Weakln]