Jack Unterweger

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach

Johann „Jack“ Unterweger (* 16. August 1950 in Judenburg, Steiamoak; † 29. Juni 1994 in Graz) woa a estareichischa Schriftstöla („Hefnpoet“) und Serienmeada.

Lem[VE | Weakln]

Da Unterweger is scho 1976 weng Moad zu „lemslänglich“ vauateit wuan. Im Hefn hod a daun zum Schreim aungfaungt. Mit seina Autobiografie „Fegefeuer oder die Reise ins Zuchthaus“ is a schnö aus Hefnliterat populär wuan. 1990 is a aufgrund vo Petitionen vo zoireichn Intellektuellen, wia z.B. Ernest Bornemann, Milo Dor, Barbara Frischmuth, Peter Huemer, Elfriede Jelinek, Günther Nenning und Erika Pluhar, ausm Hefn entlossn wuan.

Unterweger is danoch vo da estareichischn Kuituaszene ois Paradebeispü fia a glungane Resozialisiarung vo Party zu Party umadumgreicht wuan. Sechs Monat noch da Entlossung hod a Serie vo Moadn an Prostituierten aungfaungt (acht in Prag, Graz, Bregenz und Wean, drei in Los Angeles). Olle Moade woan auf de gleiche Oat ausgfiaht: De Untawäsch is kunstvoi zu am Henkasknotn zaumbunden wuan und des Opfa duach Strangulation eamoadet wuan.

Vahoftung, Vaurteilung und Tod[VE | Weakln]

1992 is da Unterweger im Miami vom FBI vahoftet wuan. Ea hod bis zletzt ois obgstrittn. De Indizien woan owa eadrückend: DNA-Spurn, Fasafunde, Aufenthoid jeweis in da Nähe vom Tatoat (ohne a Alibi z hom), gleiche Moadmethodn usw.

1994 is da Unterweger in Graz vaurteit wuan. In da Nocht noch da Urteisvakündigung hod a si mit da Kordl vo seina Jogginghosn dahängt. De spezifische, sötane Oat vo da Knotnbindung (Henkasknotn) hod da Untawega aa ba sein Freitod aungwendet. Duach an Tod vom Untaweger is des Urtei ned rechtskräftig woan.

Literatua[VE | Weakln]

  • Astrid Wagner: Jack Unterweger: ein Mörder für alle Fälle. Militzke, Leipzig 2001, ISBN 3-86189-232-4. (spädare Auflogn untm Titl Mörder, Dichter, Frauenheld: Der Fall Jack Unterweger)
  • Ernst Geiger: Es gibt durchaus noch schöne Morde: Die spannensten und skurrilsten Kriminalfälle der letzten 25 Jahre. Kremayr & Scheriau, Wien 2005, ISBN 3-218-00759-3
  • John Leake: Entering Hades: The Double Life of a Serial Killer. Farrar, Straus and Giroux, New York 2007, ISBN 0374148457
  • John Leake: Der Mann aus dem Fegefeuer: Das Doppelleben des Jack Unterweger. übersetzt aus dem Amerik. von Clemens J. Setz, Residenz Verlag, St. Pölten 2008, ISBN 978-3-7017-3101-5

Schau aa[VE | Weakln]

Listn vo Serienmeadan

Im Netz[VE | Weakln]