Janez Žiga Popovič

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Owaöstareichisch gschrim worn.
Janez Žiga Popovič 1705-1774

Da Janez Žiga Popovič, auf deitsch: aa Johann Siegmund Valentin Popowitsch, geboan am 9. Feba 1705 in Arzlin bai Cilli (Celje, Slowenien), gschdoam am 21. Novemba 1774 in Perchtoldsdorf (Niedaöstareich), woa a Mundoat- und Schbrochfoascha, Botanika, Fisika und Slawist in Wean in da Barokzeid.

Bedeitung[VE | Weakln]

Da Janez Žiga Popovič woa a wichdiga Schbrochfoascha und fu 1753 bis 1766 oana fu de easchdn Professoan am "Lehrstuhl für Deutsche Sprache und Rhethorik" (grindd 1749) an da Universitet Wean. Ea hod unta aundam in Johann Christoph Gottsched massif augrifn und den sein Foaschlog kritisiad, das ma de deitsche Schbroch auf Basis fu de sächsischn Dialekte faeinheitlichn soid. Da Popovič woit liawa de süddeitschn Dialekte ois Grundlog heanema fia a refoamiate deitsche Schriftschbroch.

Ea hod fü fu da domolign Foiksschbroch gsaumit, owa ned neta fu de boarischn Dialekte in Estareich, sondan em a in seina Hoamad, im slowenischschbrochign Tei fu da Habsbuagamonachi. Desweng is a heit a intresants Foaschungsgebit sowoi fia Geamanistn ois a fia Slawistn.

Weake[VE | Weakln]

  • Die nothwendigsten Anfangsgründe der Teutschen Sprachkunst , 1754
  • Versuch einer Vereinigung der Mundarten von Teutschland, 1780.

Schau aa[VE | Weakln]

Beleg[VE | Weakln]