Landrat (Deutschland)

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Da Landrat is Organ und Hauptvawoitungsbeamta vo am deitschn Landkroas oda Kreis und domit obasta Kommunoibeamta. Zugleich is ea in de meistn Lända untare stotliche Vawoitungsbehörde (sog. "Doppestöjllung" oda "Januskeapfekeit" vom Landrat). Ea vatritt den (Land-)Kroas noch aussn und wead in de meistn Lända unmittlboa vo de Kroasbiaga gwöjt. Nua in Bodn-Wiattmbeag und Schleswig-Holstein wead da Landrat vom Kroasdog gwöjt.

Rechtsstellung und Aafgobn vom Landrat san in de oanzalna Lända - insbsondare in de Landkroas-Oadnunga - untaschiedle ausgstoit. In vui deitsche Bundeslända is "Da Landrat" aa de Bezeichnung dea vo eahm gleitn Beheade, da Kroasvawoitung. In Süddeitschland is stotdessn de Bezeichung Landratsamt ible. Noch de Reglunga vo de meistn deitschn Bundeslända is da Landrat ois Wöjbeamta zugleich Beheadnleita vom stotlichn Teil vom Landratsamt (untare stotliche Vawoijtungsbeheade bzw. untare Landesbeheade). Des guit ned in de Lända, de den Weg vo da Voikommunoilisierung gwöjt ham (Niedasaxn . Saarland, Saxn und Saxn-Anhoit.

Gschicht[Weakln | Am Quelltext weakln]

In Preißn (mit Ausnahm vom Regierungsbeziak Sigmaringen war da Landrat dea Amtstitl vo da untastn stotlichn Vawoitungsbeheade (Landratsamt bzw. vom betreffandn Beamtn. Eigfiaht worn is ea 1815 duach de Vaoadnung wega vabessata Eirichtung vo de Provinzialbeheadn. Znachst war da Landrot im Wessantlichn a ehrnamtlichs Gmoaamt, wöjchas vo da Rittaschoft duach de Wöj bstimmt worn is. Des Amt hot se zu am Berufsamt mit stotliche Funktionan entwicklt. Da Landrot war de erste landespolizeiliche Instanz und Organ vo da Stootsregierung fia de Gschäfta vo da oigmoina Landesvawoitung und hot aba zugleich noch da Kroasvafassung ois Voasitzanda vom Kroasdog dun vom Kroasauschuss de Gmoavawoitung vom Kroas gleit. Da Titl Landrat war in oanzalne deitsch Kloastootn, nämle in Sachsn-Oitnbuag, Sachsn-Cobuag-Gotha, Sachsn-Meiningen sowia in de reißischn und in de schwoazbuagischn Fiastntiama (Schwoazbuag-Rudolstod und Schwoazbuag-Sondashausn), fia de untastn Vawoitungsbeheadn ognomma worn. In Baian, wo mit dern Eifiahrung in den rechtsrheinischn Kroasn seit 1828 Landrät gwöjt worn san, is de zua Vatretung vo ana Kroasgmoa brufane Vasammlung Landrat gnennt worn. In Mecklenbuag hoaßn de acht Vatreta vom eiborna oda rezipiertn Adl im ständischn Direktorium Landrät. Zwoa Landrät ghean dem "Engan Ausschuss" vo da Ritta- und Landschoft o. De Amtsbezeichnung vo am Landrat hot obweicha kenna. So hot im Reichsland Elsass-Lothringa 1871 bis 1918 de Amtsbezeichnung fia den Landrat Kroasdirektoa, in Hessn-Darmstod Kroasrot oda im Heazogtum Nassau 1849 bis 1853 Kroasamtmo glaut.

Oanzlregelunga[Weakln | Am Quelltext weakln]

In Niedasaxn und Noadrhein-Westfoin war noch oida Rechtslog da Obakroasdirektoa (OKD) Hauptvawoitungsbeamta, da ehrnamtliche Landrat hot nua repräsentative Aafgabn woargnomma (sognennte "Zwoagleisekeit" oda "Doppespitzn"). De Kroasoadnung in Noadrhein-Westfaln hot voagseng, dass ab da Kommunoiwoi 1999 de Landrät hauptberufliche Woibeamte und domit aa Hauptvawoitungsbeamte sei soin. De Kroas is aba de Meaglekeit eigramt worn, de Umstellung scho ab 1994 voaznehma und den Landrat dann bis 1999 vom Kroasdog wöjn zlassn. Da Landrat werd seit 1999 fia finf, seit 2009 fia sechs Joahr direkt vom Voik gwöjt. Is er voazeite ausgschiedn, hot a Landratswöj stottgfundn, wobei de Amtszeit dann bis zum End vo da nachstn Kommunoiwoiperiode, d.h. länga ois fünf Joahr dauat hot. In Niedasaxn is ab 1996 ebnfois die Doppespitzn obgschafft worn. De Amtszeit vo am niedasäxischn Landrat betrogt fünf Joahr, in bstimmte Fäll aa mehr ois fünf Joahr (§ 80 NKomVerfG). In Rheinland-Pfoiz werd da Landrat in direkta Woi fia acht Joahr gwöjt. Reichn de Biaga koan guitign Woivoaschlog ei, werd er vom Kroasdog gwöjt. In Bodn-Wiattmbeag werd da Landrat ned direkt, sondan vom Kroasdog aaf acht Joahr gwöjt. Sei Stöjvatreta fiaht de Amtsbezeichnung "Ersta Landesbeamta" und leit den Bereich vo da stootlichn Vawoitung im Landratsamt. Da Erste Landesbeamte werd vo da Landesregierung anennt.

Aafgabn[Weakln | Am Quelltext weakln]

Da Landrat leit - soweit vo da Landkroasoadnung so voagseng - de Sitzunga vom Kroasdog, nimmt de Vatretung vom Kroas bzw. Landkroas wahr, fiaht de Bschlüss vom Kroasdog aus und aledigt de Gschäfta vo da laafadn Vawoitung. In Noadrhein-Westfoin is da Landrat im Weg vo da Organleihe gleichzeite Leita vo da Kroaspolizeibeheade. In da Regl is da Landrat Voagsetzta vo de Oabatnehma und Beamtn vo da Kroasvawoitung. Währand da Landrat im Bereich vo de eigna und ibatrongne Aafgabn vom Landkroas an de Beschlüss vom Kroasdog und seine Ausschüss bundn is, wead a, soweit im jeweilinga Bundesland ned de Voikommunoiisierung guit, ois Chef vom stootlichn Landratamt ois an de Weisunga vo da stootlich Mittl- und Obabehedn bundna Wöjbeamta täte. Dea Bereich is dann da Entscheidung duach de Kroasdog und seine Ausschüss entzong. Je noch Bundesland oblieng eahm weidare Aafgobn.

Kommunoivabänd bsondara Oat[Weakln | Am Quelltext weakln]

De Kommunoivabänd bsondana Oat ham an Hauptvawoitungsbeamtn, dessn Aafgobn mit dene vo am Landrat vagleichboa san. Bei da Region Hannova hoaßt dea Regionspräsident, beim Regionoivaband Saarbrückn Regionoivabandsdirektoa und bei da Stodregion Aachn Stodregionsrot.

Bsoidung[Weakln | Am Quelltext weakln]

De Bsoidung vo dene Wöjbeamtn reglt de jeweilige Kommunoibsoidungsvaoadnung. In Hessn etwa wern Landrät je noch Eiwohnazoi vo eahnam Landkroas mit B5 bis B7 bsoidt, in Saxn-Ohoit beispuisweis mit B4 bis B6.