Massnmedia

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach

Massnmedia oda Massnmedien (dt. Massenmedien, engl. mass media) san Media, de wo draf ausglegt san, an groussn Haffa vo Menschn z dareicha. Es san Kommunikationmiddl, de wo Informationa an de Effenlichkeid vabroadn und ned nua an bstimmte Zuigruppn.

De Wissnschoft, de wos si mid Massnmedien befosst is de Medienwissnschoft.

Gliedarung[VE | Weakln]

De Gliedarung wead imma schwaara, wei imma mehra im Internetz zammgähd. Momentan ko ma eppa so eitein:

  1. Druck: (Biacha, Flugbladdln, Zeidunga, Magazine usw.) vom spadn 15. Joarhundad o
  2. Aufnahma: (Plottna, Magnetbandln, Kasettn, CDs, DVDs usw.) vom spadn 19. Joarhundad o
  3. Fuim: vo umara 1900 o
  4. Radio: vo umara 1910 o
  5. Feansäng: vo umara 1950 o
  6. Internetz: vo umara 1990 o
  7. Mobui, Handy; vo umara 2000 o

Literatua[VE | Weakln]

  • Gerhard Maletzke: Kommunikationswissenschaft im Überblick: Grundlagen, Probleme, Perspektiven. Westdeutscher Verlag, Opladen 1998.
  • Ulrich Saxer: Mediengesellschaft: Verständnisse und Mißverständnisse. In: Ulrich Sarcinelli (Hrsg.): Politikvermittlung und Demokratie in der Mediengesellschaft. Westdeutscher Verlag, Opladen 1998, S. 52–73.
  • Arne Scheuermann: Medienrhetorik. In: Gert Ueding (Hrsg.): Historisches Wörterbuch der Rhetorik. WBG, Darmstadt 1992ff., Band 10 (2011), Sp. 649–659.
  • Barbara Thomaß: Mediensysteme im internationalen Vergleich. UVK, Konstanz 2007.
  • Almut Todorov, Mirko-A. Kahre, Carmen Reck: Massenkommunikation. In: Gert Ueding (Hrsg.): Historisches Wörterbuch der Rhetorik. WBG, Darmstadt 1992ff., Band 5 (2001), Sp. 961–990.
  • Jürgen Wilke: Mediengattungen. In: Europäische Geschichte Online. hrsg. vom Institut für Europäische Geschichte (Mainz), 4. November 2011.

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Mass media – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien