Oberwintersbach

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oberwintersbach
49.8433229.316644515Koordinaten: 49° 50′ 36″ N, 9° 19′ 0″ O
Häh: 515 m ü. NHN

Oberwintersbach is a zua Gmoa Dammbach gheanda Weiler im untafränkischn Landkroas Aschaffenburg. Es is da hechste, ständig bewohnte Ort im Spessart.

Geographie[VE | Weakln]

Oberwintersbach liegt aufm 521 Meta houchn Beag Geishöhe, sidli vo Wintersbach, direkt an da Grenz zum Landkroas Miltenberg. Im Westn foit des Toi vom Rosselbrunngraben, midm Schloss Oberaulenbach, steil ob. Östli befindt se Oberkrausenbach. Im Sidwestn und Sidostn lieng Wildenstein, Wildenthal und Wildensee.

Ludwig-Keller-Tuam[VE | Weakln]

Ludwig-Keller-Tuam auf da Geishöhe
Senda auf da Geishöhe

Aufm hechstn Punkt vo da Geishöhe steht da 1936/1937 vom Spessartbund eabaute Ludwig-Keller-Tuam, dessn 60 Stufn fiahn zu oana Aussichtsplattform mid weita Rundsicht üba Spessart, Odenwald, Taunus und Rhön. Da Tuam is 2003 grundlegnd saniat worn. Er is benennt nochm Gymnasialprofessor und friahan Vorsitzndn vom Spessartbund Ludwig Keller (1873–1932).

Da Aussichtsturm werd weng seinea exponiatn Log reglmäßig zeidbegrenzt vo Funkamateurn ois Sende- und Empfongstuam bei intanationoin Amateurfunk-Wettbewerbn gnutzt. 100 Meta östli vom Keller-Tuam eahebt se a 35 m houcha Stohlgittamost, der de Antenna vo da Empfongs- und Sendeonlog Geishöhe trogt.

Am Ludwig-Keller-Tuam treffn via makiate Wondaroutn vom Spessartbund zamm.

Im Netz[VE | Weakln]