Oscar/Bester Film

Aus Wikipedia
Wexln zua: Navigation, Suach

Mid'm Oscar fia'n besten Film wean d'Produzenten vo am Film auszeichnet. In da Regel kênnan drei Personen ois Produzenten vo am Film nominiert wean. Ab da 80. Verleihung as Oscars kênnan unta bestimmtn Umständn mehr ois drei Personen ois Produzenten nominiert wean. Bis 1936 gingan d'Auszeichnungen an d'Produktionsgsêischaft.[1]

In unten stêhanda Tabêin san d'Filme nåch'm Jå da Verleihung gelistet.

1929–1930[VE | Weakln]

Preisträga fia'n Film Nominierungen
1929 Best Picture, Unique and Artistic Production:
Fox
Sonnenaufgang – Lied von zwei Menschen M-G-M für Ein Mensch der Masse
Paramount Famous Lasky für Chang
Best Picture, Production:
Paramount Famous Lasky
Wings Fox für Seventh Heaven
The Caddo Company für The Racket
1930 (1) M-G-M The Broadway Melody Art Cinema für Alibi
Fox für In Old Arizona
M-G-M für Hollywood Revue
Paramount Famous Lasky für The Patriot
1930 (2) Universal Im Westen nichts Neues Cosmopolitan für Hölle hinter Gittern
M-G-M für Die Frau für alle Fälle
Paramount Famous Lasky für The Love Parade
Warner Bros. für Disraeli

1931–1940[VE | Weakln]

Preisträger fia'n Film Nominierungen
1931 RKO Radio Pioniere des wilden Westens Fox für East Lynne
M-G-M für Trader Horn
Paramount Publix für Skippy
The Caddo Company für The Front Page
1932 M-G-M Menschen im Hotel First National für Spätausgabe
Fox für Bad Girl
M-G-M für Der Champ
Paramount Publix für Der lächelnde Leutnant
Paramount Publix für Shanghai-Express
Paramount Publix für Eine Stunde mit Dir
Samuel Goldwyn für Arrowsmith
1933 Preis ned vergem
1934 Fox Kavalkade Columbia für Lady für einen Tag
Fox für State Fair
London Films für Das Privatleben Heinrichs VIII.
M-G-M für Liebesleid
Paramount für A Farewell to Arms
Paramount für Sie tat ihm Unrecht
RKO Radio für Vier Schwestern
Warner Bros. für Die 42. Straße
Warner Bros. für Jagd auf James A.
1935 Columbia Es geschah in einer Nacht 20th Century Pictures für The House of Rothschild
Columbia für One Night of Love
First National für Liebeskadetten
Jesse L. Lasky für The White Parade
M-G-M für The Barretts of Wimpole Street
M-G-M für Der dünne Mann
M-G-M für Viva Villa!
Paramount für Cleopatra
RKO Radio für Tanz mit mir!
Warner Bros. für Dickschädel
Universal für Imitation of Life
1936 M-G-M Meuterei auf der Bounty 20th Century Pictures für Die Elenden
Cosmopolitan für Unter Piratenflagge
M-G-M für Broadway Melodie 1936
M-G-M für David Copperfield
M-G-M für Tolle Marietta
Paramount für Bengali
Paramount für Ruggles of Red Gap
RKO Radio für Alice Adams
RKO Radio für Ich tanz mich in dein Herz hinein
RKO Radio für Der Verräter
Warner Bros. für Ein Sommernachtstraum
1937 Hunt Stromberg Der große Ziegfeld Henry Blanke für Louis Pasteur
Henry Blanke für Ein rastloses Leben
Frank Capra für Mr. Deeds geht in die Stadt
John Emerson und Bernard H. Hyman für San Francisco
Samuel Goldwyn und Merritt Hulburd für Zeit der Liebe, Zeit des Abschieds
Joe Pasternak und Charles R. Rogers für Three Smart Girls
David O. Selznick für A Tale of Two Cities – Eine Erzählung von zwei Städten
Lawrence Weingarten für Lustige Sünder
Irving Thalberg für Romeo and Juliet
1938 Henry Blanke Das Leben des Emile Zola Pandro S. Berman für Bühneneingang
Frank Capra für In den Fesseln von Shangri-La
Louis D. Lighton für Manuel
Samuel Goldwyn und Merritt Hulburd für Sackgasse
Leo McCarey und Everett Riskin für Die schreckliche Wahrheit
Charles R. Rogers und Joe Pasternak für 100 Mann und ein Mädchen
David O. Selznick für Ein Stern geht auf
Irving Thalberg und Albert Lewin für Die gute Erde
Darryl F. Zanuck und Kenneth Macgowan für In Old Chicago
1939 Frank Capra Lebenskünstler John W. Considine Jr. für Teufelskerle
Louis D. Lighton für Der Testpilot
Gabriel Pascal für Pygmalion
Frank Rollmer und Albert Pinkovitch für Die große Illusion
Victor Saville für Die Zitadelle
Hal B. Wallis und Henry Blanke für Jezebel – Die boshafte Lady
Hal B. Wallis und Henry Blanke für Robin Hood, König der Vagabunden
Hal B. Wallis und Henry Blanke für Vater dirigiert
Darryl F. Zanuck und Harry Joe Brown für Alexanders Ragtime Band
1940 David O. Selznick Vom Winde verweht Frank Capra für Mr. Smith geht nach Washington
Sidney Franklin für Ninotschka
Samuel Goldwyn für Sturmhöhe
Mervyn LeRoy für Der Zauberer von Oz
David Lewis für Opfer einer großen Liebe
Leo McCarey für Ruhelose Liebe
Lewis Milestone für Of Mice and Men
Victor Saville für Auf Wiedersehen, Mr. Chips
Walter Wanger für Ringo

1941–1950[VE | Weakln]

Preisträger fia'n Film Nominierungen
1941 David O. Selznick Rebecca Charles Chaplin für Der große Diktator
John Ford für Der lange Weg nach Cardiff
David Hempstead für Fräulein Kitty
Sol Lesser für Unsere kleine Stadt
Joseph L. Mankiewicz für Die Nacht vor der Hochzeit
Hal B. Wallis für Das Geheimnis von Malampur
Walter Wanger für Der Auslandskorrespondent
Jack L. Warner, Hal B. Wallis und David Lewis für All This, and Heaven Too
Darryl F. Zanuck und Nunnally Johnson für Früchte des Zorns
1942 Darryl F. Zanuck Schlagende Wetter Irving Asher für Blüten im Staub
Samuel Goldwyn für Die kleinen Füchse
Arthur Hornblow Jr. für Das goldene Tor
Jesse L. Lasky und Hal B. Wallis für Sergeant York
Everett Riskin für Urlaub vom Himmel
Alfred Hitchcock für Verdacht
Hal B. Wallis für One Foot in Heaven
Hal B. Wallis für Die Spur des Falken
Orson Welles für Citizen Kane
1943 Sidney Franklin Mrs. Miniver Sidney Franklin für Gefundene Jahre
Samuel Goldwyn für Der große Wurf
Nunnally Johnson für Der Rattenfänger von Hameln
Michael Powell für 49th Parallel
Joseph Sistrom für Wake Island
George Stevens für Zeuge der Anklage
Hal B. Wallis für Kings Row
Jack L. Warner, Hal B. Wallis und William Cagney für Yankee Doodle Dandy
Orson Welles für Der Glanz des Hauses Amberson
1944 Hal B. Wallis Casablanca Clarence Brown für Und das Leben geht weiter
Noel Coward für In Which We Serve
Sidney Franklin für Madame Curie
Ernst Lubitsch für Ein himmlischer Sünder
William Perlberg für Das Lied von Bernadette
George Stevens für Immer mehr, immer fröhlicher
Lamar Trotti für Ritt zum Ox-Bow
Hal B. Wallis für Watch on the Rhine
Sam Wood für Wem die Stunde schlägt
1945 Leo McCarey Der Weg zum Glück Arthur Hornblow Jr. für Das Haus der Lady Alquist
David O. Selznick für Als du Abschied nahmst
Joseph Sistrom für Frau ohne Gewissen
Darryl F. Zanuck für Wilson
1946 Charles Brackett Das verlorene Wochenende Leo McCarey für Die Glocken von St. Marien
Joe Pasternak für Urlaub in Hollywood
David O. Selznick für Ich kämpfe um dich
Jerry Wald für Solange ein Herz schlägt
1947 Samuel Goldwyn Die besten Jahre unseres Lebens Frank Capra für Ist das Leben nicht schön?
Sidney Franklin für Die Wildnis ruft
Laurence Olivier für Heinrich V.
Darryl F. Zanuck für Auf Messers Schneide
1948 Darryl F. Zanuck Tabu der Gerechten Samuel Goldwyn für Jede Frau braucht einen Engel
Ronald Neame für Geheimnisvolle Erbschaft
William Perlberg für Das Wunder von Manhattan
Adrian Scott für Im Kreuzfeuer
1949 Laurence Olivier Hamlet Henry Blanke für Der Schatz der Sierra Madre
Anatole Litvak und Robert Bassler für Die Schlangengrube
Michael Powell und Emeric Pressburger für Die roten Schuhe
Jerry Wald für Schweigende Lippen
1950 Robert Rossen Der Mann, der herrschen wollte Dore Schary für Kesselschlacht
Sol C. Siegel für Ein Brief an drei Frauen
William Wyler für Die Erbin
Darryl F. Zanuck für Der Kommandeur

1951–1960[VE | Weakln]

Preisträger fia'n Film Nominierungen
1951 Darryl F. Zanuck Alles über Eva Pandro S. Berman für Vater der Braut
Charles Brackett für Boulevard der Dämmerung
S. Sylvan Simon für Die ist nicht von gestern
Sam Zimbalist für König Salomons Diamanten
1952 Arthur Freed Ein Amerikaner in Paris Charles K. Feldman für Endstation Sehnsucht
Anatole Litvak und Frank McCarthy für Entscheidung vor Morgengrauen
George Stevens für Ein Platz an der Sonne
Sam Zimbalist für Quo vadis?
1953 Cecil B. DeMille Die größte Schau der Welt Pandro S. Berman für Ivanhoe – Der schwarze Ritter
John Ford und Merian C. Cooper für Der Sieger
John Huston für Moulin Rouge
Stanley Kramer für Zwölf Uhr mittags
1954 Buddy Adler Verdammt in alle Ewigkeit John Houseman für Julius Caesar
Frank Ross für Das Gewand
George Stevens für Mein großer Freund Shane
William Wyler für Ein Herz und eine Krone
1955 Sam Spiegel Die Faust im Nacken Jack Cummings für Eine Braut für sieben Brüder
Stanley Kramer für Die Caine war ihr Schicksal
William Perlberg für Ein Mädchen vom Lande
Sol C. Siegel für Drei Münzen im Brunnen
1956 Harold Hecht Marty Buddy Adler für Alle Herrlichkeit auf Erden
Leland Hayward für Keine Zeit für Heldentum
Fred Kohlmar für Picknick
Hal B. Wallis für Die tätowierte Rose
1957 Michael Todd In 80 Tagen um die Welt Charles Brackett für Der König und ich
Cecil B. DeMille für Die zehn Gebote (1956)
George Stevens und Henry Ginsberg für Giganten
William Wyler für Lockende Versuchung
1958 Sam Spiegel Die Brücke am Kwai Henry Fonda und Reginald Rose für Die 12 Geschworenen
William Goetz für Sayonara
Arthur Hornblow Jr. für Zeugin der Anklage
Jerry Wald für Glut unter der Asche
1959 Arthur Freed Gigi Harold Hecht für Getrennt von Tisch und Bett
Stanley Kramer für Flucht in Ketten
Jack L. Warner für Die tollen Tanten
Lawrence Weingarten für Die Katze auf dem heißen Blechdach
1960 Sam Zimbalist Ben Hur Otto Preminger für Anatomie eines Mordes
Henry Blanke für Geschichte einer Nonne
George Stevens für Das Tagebuch der Anne Frank
John Woolf und James Woolf für Der Weg nach oben

1961–1970[VE | Weakln]

Preisträger fia'n Film Nominierungen
1961 Billy Wilder Das Appartement Bernard Smith für Elmer Gantry
Jerry Wald für Söhne und Liebhaber
John Wayne für Alamo
Fred Zinnemann für Der endlose Horizont
1962 Robert Wise West Side Story Carl Foreman für Die Kanonen von Navarone
Stanley Kramer für Das Urteil von Nürnberg
Joshua Logan für Fanny
Robert Rossen für Haie der Großstadt
1963 Sam Spiegel Lawrence von Arabien Morton DaCosta für Music Man
Alan J. Pakula für Wer die Nachtigall stört
Aaron Rosenberg für Meuterei auf der Bounty
Darryl F. Zanuck für Der längste Tag
1964 Tony Richardson Tom Jones – Zwischen Bett und Galgen Elia Kazan für Die Unbezwingbaren
Ralph Nelson für Lilien auf dem Felde
Bernard Smith für Das war der Wilde Westen
Walter Wanger für Cleopatra
1965 Jack L. Warner My Fair Lady Michael Cacoyannis für Alexis Sorbas
Walt Disney und Bill Walsh für Mary Poppins
Stanley Kubrick für Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben
Hal B. Wallis für Becket
1966 Robert Wise Meine Lieder – meine Träume Fred Coe für Tausend Clowns
Joseph Janni für Darling
Stanley Kramer für Das Narrenschiff
Carlo Ponti für Doktor Schiwago
1967 Fred Zinnemann Ein Mann zu jeder Jahreszeit Lewis Gilbert für Der Verführer läßt schön grüßen
Norman Jewison für Die Russen kommen! Die Russen kommen!
Ernest Lehman für Wer hat Angst vor Virginia Woolf?
Robert Wise für Kanonenboot am Yangtse-Kiang
1968 Walter Mirisch In der Hitze der Nacht Warren Beatty für Bonnie und Clyde
Arthur P. Jacobs für Doktor Dolittle
Stanley Kramer für Rat mal, wer zum Essen kommt
Lawrence Turman für Die Reifeprüfung
1969 John Woolf Oliver Ray Stark für Funny Girl
Paul Newman für Die Liebe eines Sommers
Martin Poll für Der Löwe im Winter
Anthony Havelock-Allan und John Brabourne für Romeo und Julia
1970 Jerome Hellman Asphalt-Cowboy John Foreman für Zwei Banditen
Ernest Lehman für Hello, Dolly!
Jacques Perrin und Ahmed Rachedi für Z
Hal B. Wallis für Königin für tausend Tage

1971–1980[VE | Weakln]

Preisträger fia'n Film Nominierungen
1971 Frank McCarthy Patton – Rebell in Uniform Ross Hunter für Airport
Howard G. Minsky für Love Story
Ingo Preminger für M*A*S*H
Bob Rafelson und Richard Wechsler für Five Easy Pieces – Ein Mann sucht sich selbst
1972 Philip D’Antoni French Connection – Brennpunkt Brooklyn Stephen J. Friedman für Die letzte Vorstellung
Norman Jewison für Anatevka
Stanley Kubrick für Uhrwerk Orange
Sam Spiegel für Nikolaus und Alexandra
1973 Albert S. Ruddy Der Pate John Boorman für Beim Sterben ist jeder der Erste
Cy Feuer für Cabaret
Bengt Forslund für Die Auswanderer
Robert B. Radnitz für Das Jahr ohne Vater
1974 Tony Bill
Michael Phillips
Julia Phillips
Der Clou Ingmar Bergman für Schreie und Flüstern
William Peter Blatty für Der Exorzist
Melvin Frank für Mann, bist Du klasse
Francis Ford Coppola und Gary Kurtz für American Graffiti
1975 Francis Ford Coppola
Gray Frederickson
Fred Roos
Der Pate – Teil II Irwin Allen für Flammendes Inferno
Francis Ford Coppola für Der Dialog
Robert Evans für Chinatown
Marvin Worth für Lenny
1976 Saul Zaentz
Michael Douglas
Einer flog über das Kuckucksnest Robert Altman für Nashville
Martin Bregman und Martin Elfand für Hundstage
Stanley Kubrick für Barry Lyndon
Richard D. Zanuck und David Brown für Der weiße Hai
1977 Irwin Winkler
Robert Chartoff
Rocky Robert F. Blumofe und Harold Leventhal für Dieses Land ist mein Land
Walter Coblenz für Die Unbestechlichen
Howard Gottfried für Network
Michael Phillips und Julia Phillips für Taxi Driver
1978 Charles H. Joffe Der Stadtneurotiker Gary Kurtz für Krieg der Sterne
Herbert Ross und Arthur Laurents für Am Wendepunkt
Richard A. Roth für Julia
Ray Stark für Der Untermieter
1979 Barry Spikings
Michael Deeley
Michael Cimino
John Peverall
Die durch die Hölle gehen Warren Beatty für Der Himmel soll warten
Jerome Hellman für Coming Home – Sie kehren heim
Alan Marshall und David Puttnam für 12 Uhr nachts - Midnight Express
Paul Mazursky und Anthony Ray für Eine entheiratete Frau
1980 Stanley R. Jaffe Kramer gegen Kramer Tamara Asseyev und Alexandra Rose für Norma Rae - Eine Frau steht ihren Mann
Robert Alan Aurthur für Hinter dem Rampenlicht
Francis Ford Coppola, Fred Roos, Gray Frederickson und Tom Sternberg für Apocalypse Now
Peter Yates für Breaking Away

1981–1990[VE | Weakln]

Preisträger fia'n Film Nominierungen
1981 Ronald L. Schwary Eine ganz normale Familie Claude Berri und Timothy Burrill für Tess
Jonathan Sanger für Der Elefantenmensch
Bernard Schwartz für Nashville Lady
Irwin Winkler und Robert Chartoff für Wie ein wilder Stier
1982 David Puttnam Die Stunde des Siegers Warren Beatty für Reds
Bruce Gilbert für Am goldenen See
Denis Héroux für Atlantic City, USA
Frank Marshall für Indiana Jones – Jäger des verlorenen Schatzes
1983 Richard Attenborough Gandhi Edward Lewis und Mildred Lewis für Vermißt
Sydney Pollack und Dick Richards für Tootsie
Steven Spielberg und Kathleen Kennedy für E.T. – Der Außerirdische
Richard D. Zanuck und David Brown für The Verdict – Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit
1984 James L. Brooks Zeit der Zärtlichkeit Philip Hobel für Comeback der Liebe
Michael Shamberg für Der große Frust
Irwin Winkler und Robert Chartoff für Der Stoff, aus dem die Helden sind
Peter Yates für Ein ungleiches Paar
1985 Saul Zaentz Amadeus John Brabourne und Richard N. Goodwin für Reise nach Indien
Arlene Donovan für Ein Platz im Herzen
Norman Jewison, Ronald L. Schwary und Patrick J. Palmer für Sergeant Waters – Eine Soldatengeschichte
David Puttnam für The Killing Fields – Schreiendes Land
1986 Sydney Pollack Jenseits von Afrika Edward S. Feldman für Der einzige Zeuge
John Foreman für Die Ehre der Prizzis
Steven Spielberg, Kathleen Kennedy, Frank Marshall und Quincy Jones für Die Farbe Lila
David Weisman für Kuß der Spinnenfrau
1987 Arnold Kopelson Platoon Fernando Ghia und David Puttnam für Mission
Robert Greenhut für Hannah und ihre Schwestern
Ismail Merchant für Zimmer mit Aussicht
Burt Sugarman und Patrick J. Palmer für Gottes vergessene Kinder
1988 Jeremy Thomas Der letzte Kaiser John Boorman für Hope and Glory
James L. Brooks für Nachrichtenfieber – Broadcast News
Stanley R. Jaffe und Sherry Lansing für Eine verhängnisvolle Affäre
Patrick J. Palmer und Norman Jewison für Mondsüchtig
1989 Mark Johnson Rain Man Norma Heyman und Hank Moonjean für Gefährliche Liebschaften
Lawrence Kasdan, Charles Okun und Michael Grillo für Die Reisen des Mr. Leary
Douglas Wick für Die Waffen der Frauen
Frederick Zollo und Robert F. Colesberry für Mississippi Burning – Die Wurzel des Hasses
1990 Richard D. Zanuck
Lili Fini Zanuck
Miss Daisy und ihr Chauffeur Lawrence Gordon und Charles Gordon für Feld der Träume
Steven Haft, Paul Junger Witt und Tony Thomas für Der Club der toten Dichter
A. Kitman Ho und Oliver Stone für Geboren am 4. Juli
Noel Pearson für Mein linker Fuß

1991–2000[VE | Weakln]

Preisträger fia'n Film Nominierungen
1991 Jim Wilson
Kevin Costner
Der mit dem Wolf tanzt Francis Ford Coppola für Der Pate – Teil 3
Walter F. Parkes und Lawrence Lasker für Zeit des Erwachens
Lisa Weinstein für Ghost – Nachricht von Sam
Irwin Winkler für Good Fellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia
1992 Edward Saxon
Kenneth Utt
Ron Bozman
Das Schweigen der Lämmer Don Hahn für Die Schöne und das Biest
A. Kitman Ho und Oliver Stone für JFK – Tatort Dallas
Mark Johnson, Barry Levinson und Warren Beatty für Bugsy
Barbra Streisand und Andrew S. Karsch für Herr der Gezeiten
1993 Clint Eastwood Erbarmungslos Martin Brest für Der Duft der Frauen
David Brown, Rob Reiner und Andrew Scheinman für Eine Frage der Ehre
Ismail Merchant für Wiedersehen in Howards End
Stephen Woolley für The Crying Game
1994 Steven Spielberg
Gerald R. Molen
Branko Lustig
Schindlers Liste Jan Chapman für Das Piano
Arnold Kopelson für Auf der Flucht
Mike Nichols, John Calley und Ismail Merchant für Was vom Tage übrig blieb
Jim Sheridan für Im Namen des Vaters
1995 Wendy Finerman
Steve Tisch
Steve Starkey
Forrest Gump Lawrence Bender für Pulp Fiction
Michael Jacobs, Julian Krainin, Michael Nozik und Robert Redford für Quiz Show
Duncan Kenworthy für Vier Hochzeiten und ein Todesfall
Niki Marvin für Die Verurteilten
1996 Mel Gibson
Alan Ladd, Jr.
Bruce Davey
Braveheart Gaetano Daniele, Mario Cecchi Gori und Vittorio Cecchi Gori für Der Postmann
Lindsay Doran für Sinn und Sinnlichkeit
Brian Grazer für Apollo 13
George Miller, Doug Mitchell und Bill Miller für Ein Schweinchen namens Babe
1997 Saul Zaentz Der englische Patient James L. Brooks, Laurence Mark, Richard Sakai und Cameron Crowe für Jerry Maguire – Spiel des Lebens
Simon Channing-Williams für Lügen und Geheimnisse
Ethan Coen für Fargo
Jane Scott für Shine – Der Weg ins Licht
1998 James Cameron
Jon Landau
Titanic Lawrence Bender für Good Will Hunting
James L. Brooks, Bridget Johnson und Kristi Zea für Besser geht’s nicht
Arnon Milchan, Curtis Hanson und Michael G. Nathanson für L.A. Confidential
Uberto Pasolini für Ganz oder gar nicht
1999 David Parfitt
Donna Gigliotti
Harvey Weinstein
Edward Zwick
Marc Norman
Shakespeare in Love Elda Ferri und Gianluigi Braschi für Das Leben ist schön
Robert Michael Geisler, John Roberdeau und Grant Hill für Der schmale Grat
Alison Owen, Eric Fellner und Tim Bevan für Elizabeth
Steven Spielberg, Ian Bryce, Mark Gordon und Gary Levinsohn für Der Soldat James Ryan
2000 Bruce Cohen
Dan Jinks
American Beauty Richard N. Gladstein für Gottes Werk und Teufels Beitrag
Michael Mann und Pieter Jan Brugge für Insider
Frank Marshall, Kathleen Kennedy und Barry Mendel für The Sixth Sense
David Valdes und Frank Darabont für The Green Mile

2001–2009[VE | Weakln]

Preisträger fia'n Film Nominierungen
2001 Douglas Wick
David Franzoni
Branko Lustig
Gladiator David Brown, Kit Golden und Leslie Holleran für Chocolat – Ein kleiner Biss genügt
Danny DeVito, Michael Shamberg und Stacey Sher für Erin Brockovich
William Kong, Li-Kong Hsu und Ang Lee für Tiger and Dragon
Edward Zwick, Marshall Herskovitz und Laura Bickford für Traffic – Macht des Kartells
2002 Brian Grazer
Ron Howard
A Beautiful Mind Robert Altman, Bob Balaban und David Levy für Gosford Park
Fred Baron, Martin Brown und Baz Luhrmann für Moulin Rouge
Peter Jackson, Barrie M. Osborne und Fran Walsh für Der Herr der Ringe: Die Gefährten
Graham Leader, Ross Katz und Todd Field für In the Bedroom
2003 Martin Richards Chicago Alberto Grimaldi und Harvey Weinstein für Gangs of New York
Barrie M. Osborne, Fran Walsh und Peter Jackson für Der Herr der Ringe: Die zwei Türme
Roman Polański, Robert Benmussa und Alain Sarde für Der Pianist
Scott Rudin und Robert Fox für The Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit
2004 Barrie M. Osborne
Peter Jackson
Fran Walsh
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs Samuel Goldwyn Jr., Peter Weir und Duncan Henderson für Master & Commander – Bis ans Ende der Welt
Ross Katz und Sofia Coppola für Lost in Translation
Kathleen Kennedy, Frank Marshall und Gary Ross für Seabiscuit – Mit dem Willen zum Erfolg
Robert Lorenz, Judie Hoyt und Clint Eastwood für Mystic River
2005 Clint Eastwood
Albert S. Ruddy
Tom Rosenberg
Million Dollar Baby Richard N. Gladstein und Nellie Bellflower für Wenn Träume fliegen lernen
Taylor Hackford, Stuart Benjamin und Howard Baldwin für Ray
Michael London für Sideways
Michael Mann und Graham King für Aviator
2006 Paul Haggis
Cathy Schulman
L.A. Crash Caroline Baron, William Vince und Michael Ohoven für Capote
Grant Heslov für Good Night, and Good Luck.
Kathleen Kennedy, Steven Spielberg und Barry Mendel für München
Diana Ossana und James Schamus für Brokeback Mountain
2007 Graham King Departed – Unter Feinden Steve Golin, Alejandro González Iñárritu und Jon Kilik für Babel
Clint Eastwood, Robert Lorenz und Steven Spielberg für Letters from Iwo Jima
Albert Berger und David T. Friendly für Little Miss Sunshine
Andy Harries und Christine Langan für Die Queen
2008 Ethan und Joel Coen
Scott Rudin
No Country for Old Men Tim Bevan, Eric Fellner und Paul Webster für Abbitte
Lianne Halfon, Mason Novick und Russell Smith für Juno
Sydney Pollack, Jennifer Fox und Kerry Orent für Michael Clayton
Paul Thomas Anderson, Daniel Lupi und JoAnne Sellar für There Will Be Blood
2009 Christian Colson Slumdog Millionär Céan Chaffin, Kathleen Kennedy und Frank Marshall für Der seltsame Fall des Benjamin Button
Brian Grazer, Ron Howard und Eric Fellner für Frost/Nixon
Bruce Cohen, Dan Jinks und Michael London für Milk
Anthony Minghella, Sydney Pollack, Donna Gigliotti und Redmond Morris für Der Vorleser

Quellen[VE | Weakln]

  1. IMDb