Pietà-Kapöi'n in Oberlaa

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Weanarisch gschrim worn.
Pietà-Kapöi'n oda Pietà-Braadpfeula

De Pietà-Kapöi'n, eigentlich a Braadpfeula[1], is a Kapöi'nbüidstock im 10. Weana Beziak Favoritn, Beziaksteu Oberlaa. Se steht aun da Eimündung von da Friedhofstråß'n (früacha „Hintere Zeile“ g'hass'n) in de Oberlaaer Stråß'n (bei da Nr. 8) aum östlich'n Uatsraund.

G'schicht' und Bau[VE | Weakln]

Dea Büidstock schaugt aus ois wia'r a gaunz a klaane Kapöi'n mit an beinåh quadratisch'n Grundriss und ana vagittat'n Nisch'n. Des Dåch is mit Schind'ln deckt und drob'n drauf steht a Kreiz mit Kleebladl-End'n und an Flaummanheaz auf'n untan Queaboik'n (Herz-Jesu[2]-Dopp'lkreiz). In da Nisch'n is a Pietà[3]-Figua zum sehg'n. De Figua söwa sowia des Gittaschloss tråg'n de Joahreszoih 1877.

A früachare Existenz von an Büidstock aun dera Stöi beweist a Vameak in da Pfoachronik von Oberlaa, dass' in de Joahr von 1783 bis 1852 a vom Uatspfoarra g'füaht's Oamaninschtitut geb'n håt, des wås unta'r aundan duach Spend'n „vom Opferstock beim Kreuz unterm Dorf“ dahoit'n wua'n is. Auf dem Plåtz håt's oiso scho den Vualäufa vom heitich'n Büidstock geb'n. Üwa den sein Bau san owa kaane Untalåg'n vuahaund'n.

Wäahrend ana Renoviarung im Joahr 1965, vabund'n mit an klaanan Uatswechs'l is de Nisch'n umbaut und des früachare hiniche Schind'ldåch duach a Blechdåch easetzt wua'n. Wia daunn 1992 nåch an Lkw-Unfoi da Büidstock totäu zastöat wua'n is, håt ma'r a gaunz a genaue Rekonschtrukteaun heag'stöit und des Dåch wiedarum wia früacha mit Schind'ln deckt.

Voiksbrauchtum[VE | Weakln]

Jed's Joahr aum 25. April gibt's de Markusprozesseaun, bei dera füa'r an guad'n Wein bet' wiad. De Prozesseaun füaht von da Pfoakiach'n Oberlaa üwa de An der Kuhtrift[4] zum Schmerber-Kreiz, weida zum Rod'n Kreiz, zua Pietà-Kapöi'n und wieda z'ruck zua Pfoakiach'n in Oberlaa.[5]

Literatua[VE | Weakln]

  • Emil Schneeweis: Zur religiösen Volkskunde des südlichen Stadtrandes von Wien: Die Bildstöcke, Kreuze und Wegsäulen von Ober- und Unterlaa sowie Rothneusiedl. in: Österreichische Zeitschrift für Volkskunde, Band XXV, Selbstverlag des Vereins für Volkskunde, Wien 1971, S. 313 (Büidl), S. 314 (Text). [1].
  • Werner Schubert: Favoriten. Verlag Beziaksmuseum Favoritn, 1992; S. 174.

im Netz[VE | Weakln]

Beleg[VE | Weakln]

  1. schaug bei Bildstock/Breitpfeiler
  2. schaug bei Heiligstes Herz Jesu
  3. schaug bei Pietà
  4. An der Kuhtrift = a Stråß'nnauman in Favoritn, g'hass'n seit 9. Juni 1987 nåch'n seinazeitich'n Fluanauman von dera Geg'nd, aum Südwestraund vom heitich'n Kurpark Oberlaa
  5. Schubert: Favoriten. S. 34

48.13713316.408536Koordinaten: 48° 8′ 14″ N, 16° 24′ 31″ O