Sterz

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Weanarisch gschrim worn.
A Tiaknsterz, aus Gugaruzgriaß

Sterz is a afochs Gricht aus Möh, Griaß oda Erdäpfen, des wos in Fett bochn oda in Wossa kocht wiad, bis de Massn gaunz steif is (s Wort kummt aa aus ahd. und haasst wos Steifs, Stoas). Da Sterz is a traditionölle Speisn vo oame Leit gwesn, wiad owa aa heit no bsundas in da Steiamoak und in Kärntn gern gessn.

In Slowenien und Krowozien is da Sterz unter Žganci bzw. Ajdovi Žganci bekaunnt.

Oatn vo Sterz[VE | Weakln]

Rednsoat[VE | Weakln]

Do steh wias Manndl ban Sterz

Des hast unbehoifn, ratlos, unentschlosssn sei und kimmt dohea, wäu a echta Weana mit an afochn Gricht wia an Sterz nix aunfaunga kaun.[1]

Beleg[VE | Weakln]

  1. Mauriz Schuster / Hans Schikola: Das alte Wienerisch. Verlag Deuticke, Wean 1996 (S.165)

Literatua[VE | Weakln]

  • Peter Ramspacher: Vom Sterz zum Prosciutto. Ein kulinarischer Streifzug durch die südliche Steiermark und Friaul Julisch Venetien. M+N Medienverlag, Graz, 2.Auflog 2007. ISBN 978-390025437-7

Im Netz[VE | Weakln]