Thurndorf (Kirchenthumbach)

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Thurndorf is a Doaf im obapfäjza Landkroas Neistodt an da Woidnaab und ghead zum Moakt Kirchenthumbach.

Log[VE | Weakln]

Thurndorf liegt am Fuaß vom Kitschenrain, dea mid 643,5 Meta nem am Ossinger de hechste Eahebung vom Frankenjura is. Thurndorf liegt uma oan Kilometa entfeant vo da Grenz zwischn da Obapfoiz und Obafrankn. De in westlicha Richtung nächstgreßare Stod is Pegnitz. In Richtung Ostn is de nächste greßare Onsiedlung da Moakt Kirchenthumbach.

Beleg[VE | Weakln]


Im Netz[VE | Weakln]

Literatua[VE | Weakln]

  • Stefan Benz, Thurndorf. Aufstieg und Fall eines zentralen Ortes in der neadlichen Oberpfalz. Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte 65/3, 2002, 883-910
  • J. Köstler: Thurndorfer Chronik. 1915
  • StaA Amberg
  • Lokalzeitung Der Neue Tag, Fürk
  • Hans Drescher: Glocken und Glockenguss im 11. und 12. Jahrhundert In: Die Welt der Salier, Sigmaringen 1992, 405-409
  • Mathias Hensch: Art. sog. Theophilus-Glocke In: Die Salier. Macht im Wandel, Katalogband, Speyer 2011, 303

49.77305555555611.658888888889Koordinaten: 49° 46′ N, 11° 40′ O