Uehlfeld

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Woppn Koartn
Wappen vo da Moakt Uehlfeld
Uehlfeld
Deutschlandkarte, Position vo da Moakt Uehlfeld hervorgehoben
49.67111111111110.722222222222278Koordinaten: 49° 40′ N, 10° 43′ O
Basisdatn
Bundesland: Bayern
Regiarungsbeziak: Middlfrankn
Landkroas: Landkroas Neistodt an da Aisch-Bad WindsheimVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Vawoitungs­gmoaschoft: Uehlfeld
Häh: 278 m ü. NHN
Fläch: 31,23 km²
Eihwohna: 2964 (31. Dez. 2016)[1]
Dichtn: 95 Eihwohna je km²
Postloatzoi: 91486
Voawoi: 09163
Kfz-Kennzoachn: NEA, SEF, UFF
Gmoaschlissl: 09 5 75 167
Moaktgliedarung: 13 Ortstei
Adress vo da
Moaktvawoitung:
Rosenhofstraße 6
91486 Uehlfeld
Hoamseitn: www.uehlfeld.de
Buagamoasta: Werner Stöcker (CSU / Freie Wähler Uehlfeld)
Log vo da Moakt Uehlfeld im Landkroas Neistodt an da Aisch-Bad Windsheim
Karte


Uehlfeld is a Moakt im Landkroas Neistodt an da Aisch-Bad Windsheim, Middlfrankn. Uehlfeld is Siez vo da Vawoitungsgmoaschoft Uehlfeld.

Geografie[VE | Weakln]

Gmoagliedarung[VE | Weakln]

Uehlfeld hod 13 Ortstei[2]:

Nochboagmoana[VE | Weakln]

Nochboagmoana san (vo Noadn ogfonga im Uahzoagasinn): Lonnerstadt, Höchstadt an der Aisch, Weisendoaf, Dachsboch, Gutenstetten, Münchsteinach, Vestenbeagsgreuth.

De easchte uakundliche Eawähnung vo Uehlfeld datiad aus'm Joar 1123. Da Ort is domois mid Oulentevelt bezeichnd worn. Spada is draus Ulletenvelt (1127), Uelevelt (1154), Ulfeldium (1158) oda Ulefelt (1181) worn.

Uehlfeld is meahfoch duach grouße Bränd hoamgsuachd worn. Da lezde grouße Brond hod se 1888 eaeingd.

Eihgmoanunga[VE | Weakln]

Om 1. Juli 1971 is de bis dohi sejbstständige Gmoa Tragelhöchstädt eihgliedad worn. Om 1. Jenna 1972 san Demantsfürth und Peppenhöchstädt gfoigd.[3] Am 1. Jenna 1978 is Schornweisach dozua kemma.[4]

Beleg[VE | Weakln]

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik – Tabelle 12411-001: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Bevölkerung: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) vom Januar 2018 (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. http://www.bayerische-landesbibliothek-online.de/orte/ortssuche_action.html?anzeige=voll&modus=automat&tempus=+20120410/195640&attr=OBJ&val=1478
  3.  Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 17991980. C.H.Beck’sche Verlagsbuchhandlung, München 1983, ISBN 3-406-09669-7, S. 536.
  4.  Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historischs Gmoavazeichnis fia de Bundesrepublik Deitschland. Namas-, Grenz- und Schlisslnummanenderunga ba Gmoana, Kroas und Regiarungsbeziake van 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 723.

Im Netz[VE | Weakln]

 Commons: Uehlfeld – Sammlung vo Buidl, Videos und Audiodateien
Normdatn: GND: 4314642-9 | VIAF: 236954598

Vorlog:Navigationsleisten Städte und Gemeinden im Landkreis Neistådt a.d.Aisch-Bad Windsheim