Vomp

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Tirolarisch gschrim worn.
Vomp
Wappen Österreichkarte
Wappen von Vomp
Vomp (Österreich)
Vomp
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Tirol
Politischer Bezirk: Schwaz
Kfz-Kennzeichen: SZ
Fläche: 182,61 km²
Koordinaten: 47° 21′ N, 11° 41′ O47.34222222222211.683333333333563Koordinaten: 47° 20′ 32″ N, 11° 41′ 0″ O
Höhe: 563 m i. A.
Einwohner: 5.181 (1. Jen. 2019)
Bevölkerungsdichte: 28 Einw. pro km²
Postleitzahlen: 6134 bzw. 6215 für Hinterriß
Vorwahl: 05242 bzw. 05245 fi Hintariß
Gemeindekennziffer: 7 09 36
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Dorf 69
6134 bzw. 6215 für Hinterriß Vomp
Website: www.vomp.tirol.gv.at
Politik
Bürgermeister: Karl-Josef Schubert (ÖVP)
Gemeinderat: (2016)
(17 Mitglieder)

  • 10 Bürgermeister Karl-Josef Schubert - Vomper VP
  • 5 Team Hubert Scheiber, SPÖ Vomp
  • 2 Offene Grüne Liste Vomp
Lage der Gemeinde Vomp im Bezirk SchwazVorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Datei explizit
Karte
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

BW

Vomp is a Morktgmoa im Bezirk Schwåz in Tiroi, Östareich.

Geografie[VE | Weakln]

Vomp lieg im Untainntoi und etwa 30 km estlich vo Innschbrugg. Sie is mit 182,61 km² die flächnmäßig zwoatgräßte Gemeinde im Bezirk Schwåz und die neintgräßte in Tiroi. Sie geht vom Inn im Südn üwa an Karwendlgebirge bis zua deitschn Stååtsgrenzn im Nordn.

Ortstoala[VE | Weakln]

Vomp besteht aus siem Ortstoala, nämlich: Doaf, Vomp-Tåibodn, Fiecht, Vompabeag, Altmahd/Pirchat, Innhöfe und Hintariß. Bei Hintariß gibs die Besondaheit, dass es nua vo Bayern arreichbår is.

Nåchbårgemeindn[VE | Weakln]

Åbsam, Eben am Åchnsee, Gnadnwoid, Pill, Scharnitz, Schwåz, Stans, Terfens. Im Nordn grenzn die zwoa boarischn Gemeindn Lenggrias und Mittnwoid an die Mårktgemeinde.

Gschichtn[VE | Weakln]

Vomp is im Jåhr 930 as easte Måi as "Fonapa" awähnt woan. Bei da 1000-Jåhr-Feia is Vomp vo da Tiroia Låndesregiarung as Gemeindewåppn valiehn woan.

Seit'n 15. Mai 2009 is Vomp a Mårktgemeinde.

Kultua und Sehnswüadigkeitn[VE | Weakln]

  • Die gotische Pfårrkirchn, 1480 in da heitign Form arrichtet.
  • As Benediktinerklosta im Ortstoal Fiecht, im 18. Jåhrhundat in heitiga Form arrichtet.
  • As ehemoige Jågdschloss vom Eazheazog Sigismund dem Münzreichen, im Jåhr 1473 fertiggtööd woan.
  • As Natuadenkmåi "Groaßa Ahornbodn", besondas im Heabst sea sechnsweat.

Gemeindepartnaschåftn[VE | Weakln]