Weißkira im Attagau

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Artikl is im Dialekt Owaöstareichisch gschriem worn.
Gmoa
Weißkira im Attagau
Wappen Österreichkarte
Wappen von Weißkira im Attagau
Weißkira im Attagau (Österreich)
Weißkira im Attagau
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Oberösterreich
Politischer Bezirk: Vöcklabruck
Kfz-Kennzeichen: VB
Hauptort: Weißenkirchen im Attergau
Fläche: 26,7 km²
Koordinaten: 47° 57′ N, 13° 25′ OKoordinaten: 47° 56′ 52″ N, 13° 25′ 0″ O
Höhe: 653 m ü. A.
Einwohner: 974 (1. Jen. 2020)
Postleitzahl: 4890
Vorwahl: 07684
Gemeindekennziffer: 4 17 48
Adresse der
Gemeinde­verwaltung:
Weißenkirchen i.A. 13
4890 Frankenmarkt
Website: www.weissenkirchen.ooe.gv.at
Politik
Bürgermeister: Josef Meinhart (ÖVP)
Gemeinderat: (Wahljahr: 2021)
(13 Mitglieder)
9
4
Insgesamt 13 Sitze

Lage der Gmoa Weißkira im Attagau im Bezirk VöcklabruckVorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Datei explizit
Karte
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

BW

Weißkira im Attagau (aumtlich: Weißenkirchen im Attergau) is a Gmeind im Bezirk Vöcklabruck in Obaöstarreich (teiweis siagt ma schiaga as Soizbuagalond ume), mid üwan Dam grod amoi 949 Eiwohna (2016).

Geografie[Weakln | Am Quelltext weakln]

Weißkira is de am hechstn glengane Gmeinde vom Beziak, weis af 652 Meta Seehechn oman liegt. Won ma olle Deafen vo da Flechn hea zomzöht, hod Weißkira 27,3 Quadratkilometa - grosteis londwiatschoftlichä Nutzflechn und Woid natiali. Da Freidnthola Boch teilt ned lai d'Gmeinde, sondan ah d'Leit in hearentare und drentare.

Politik[Weakln | Am Quelltext weakln]

Im Gmeinterot sitzn 13 Leit und dawei san grod de Schwochzn (ÖVP) on da Mocht, midn Meinhart Josef ois Buagamoasta.

Gschicht[Weakln | Am Quelltext weakln]

Schau im fruahn Mittloita is de Hügelondschoft schau bsiedlt woan, oft an Höihmittloita hot ma duach Brondrodunga de Nutzflechn markont ausgweidegt.

Im Joar 1299 is easchtmois a kloane Pforr nomens St. Magaretha in an Oblossbriaf eawehnt woan. Im 15. Joarhundat wiad d'Oatsbezeichnung af "Weißenkirchen" vaendat, wos erkenna losst, das ma de Hoizkira duach a stoanare easetzt hot. 1777 hot se de Pforr von da Muatapforr Saunkt Georgn oglöst. De politische Gmoa hot ma 1851, bstehad aus de Kotastraigmeindn Freidnthoi und Weißkira, eigfiat.

Wissnswerts[Weakln | Am Quelltext weakln]

De Weißkiringa san in da Gegnd ah scherzhoft ois "Bunkelandla" bekonnt.

Im Netz[Weakln | Am Quelltext weakln]