Wikipedia Dischkrian:Moanungsbuida/Bürokratenwoi Holder

Aus Wikipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Moralische Unterstützung für Holder[Am Quelltext weakln]

Ich hoffe, dass Holder sich zur Wahl stellt. Er bringt die intellektuellen und moralischen Voraussetzungen mit; und er hat viel Erfahrung. Er bemüht sich stets um einen neutralen Standpunkt. Er verhält sich in Diskussionen vorbildhaft. --Papa Kern 05:57, 12. Sep. 2010 (CEST)[Antwort]

Stimmbegründung Man77[Am Quelltext weakln]

Servus. Ich platzier mein Statement hier, weil ich umseitig einfach nicht dermaßen Platz in Anspruch nehmen will und schreib auf "Hochdeutsch" zum besseren Verständnis. Wer will, darf diese Zeilen kommentieren; ich hab nicht vor, hier eine Diskussion loszutreten, sondern will nur meine Beweggründe offenlegen, was in erster Linie für den Kandidaten gedacht ist.

  • Ein Bürokrat ist ein Benutzer, der Bot- und Adminstatus (und Bürokratenstatus) verteilt und Benutzernamen ändert. Mehr Aufgaben hat er nicht, all diese sind relativ harmlos im Vergleich zum Adminjob. Ein Projekt wie unseres kommt wohl locker mit einem aus. Dass dieser eine faktisch inaktiv ist, ist klar, aber verschmerzbar insofern, dass keine Bürokratenaktivitäten zu erledigen sein mir scheinen.
  • Ich persönlich seh keinen Grund, jetzt plötzlich einen zweiten Bürokraten zu wählen; zumindest aber wäre ein Kommentar des amtierenden Bürokraten eine nette Geste gewesen (wenn er auf Anfrage nicht geantwortet hätte [hat?], wär das sein "Versagen"). Ich glaub aber nicht, dass ihm ein Kollege wehtun würde.
  • Bei allem Respekt dem Benutzer Holder gegenüber kommt es mir schon komisch vor, aus einem relativen Neuling im Projekt einen Jimbo Wales zu machen. Holder ist bekanntlich in der alemannischen Wikipedia ansässig und bemüht sich hier, das Klima einzurenken, mit mäßigem Erfolg, was nicht (nur) seine Schuld ist. Ich seh ihn aber nicht als in der bairischen Wikipedia verfestigt (darunter versteh ich, er kümmert[e] sich [einmal] aktiv [schaffend] um Inhalt/Struktur/etc., kann sich aktiv in der Sprache ausdrücken, hat einen Teil der Entwicklung des Projekts als Beteiligter miterlebt). Sorry, ich bin jetzt ganz ehrlich, ich will keinen Quereinsteiger von außerhalb an die Spitze des Projekts wählen (was der Bürokratenjob de facto ist, auch wenn da mehr Lärm darum ist als der Job wert ist; dann käm noch der Adminjob, Vermittlerjob etc. dazu).
  • Ob diese Wahl jetzt, wie mal wo geschrieben, mit einer zusätzlichen, offiziellen Schlichterfunktion verknüpft ist, ist mir nicht ausreichend klar. Wenn ja, geht das so nicht, da müsste zuerst offiziell beschlossen werden, den Bürokratenjob mit Schlichterjob zu verbinden, und dann der Büroschlichter zur Wahl gestellt werden. In meinen Augen ist und bleibt ein Bürokrat ein solcher und soll das auch bleiben, zum Schlichten braucht man keine Bürokratenfunktionen.
  • Ich trau dem Kandidaten vollauf zu diese Funktionen korrekt einzusetzen, schließlich kann er es ja bei den Alemannen, doch hab ich persönlich nicht viel fürs "Sammeln" von Zusatzrechten übrig. Außerdem glaub ich nicht, dass Holder die hier zur Wahl stehende Funktion für auch nur irgendwas "braucht" (sie ihm dienlich sind in seiner Arbeit im Projekt), das Projekt in meinen Augen auch nicht. Ich wär eher dafür zu haben, einen Steward fürs Bürokratenrechte-Ausüben zu nehmen, die sind (mit 4/5-Mehrheit!) dazu gewählt, in anderen Projekten auszuhelfen.
  • Trotz meines Vertrauens, dass Holder ein guter Bürokrat wäre, seh ich es schon problematisch, dass ein Teil der Community ihn glorifiziert (wofür er nichts kann, jeder kann glorifizieren, wie er will), andere ihm auf manifeste Art kritisch gegenüber stehen. Da wüsst ich schon Kandidaten, hinter denen eher das gesamte Projekt steht. Und um das geht es in der Regel bei einer der ganz seltenen Bürokratenwahlen, auch wenn das nicht Sinn derer ist.

Ich hoffe diese Aussagen führen nicht dazu, dass sich irgendjemand beleidigt fühlt, am allerwenigsten der Kandidat. Falls doch, war das in keinster Weise meine Absicht.

Letztlich ist der Auswertungsmechanismus nicht geklärt: Wie werden Ablehnungen gezählt? Die Wahlregeln kennen keine Ablehnungen, die Abstimmungsmaske schon. → «« Man77 »» 22:43, 16. Sep. 2010 (CEST)[Antwort]

PS: Dass die Wahl schon eine Zeitlang läuft, aber nicht einmal ein bekennender "Holder-Fan" abgestimmt hat, kommt mir eigenartig vor.

"Wer will, darf diese Zeilen kommentieren..." - Danke, dass du uns das Recht einräumst das zu kommentieren. Hier nur soviel: Der bisherige Bürokrat hat nicht geantwortet, auf keine einzig Mail, mehr muss man dazu nicht sagen.
Und das mit den "Holder-Fans" und "Glorifizierung" ist auch wieder so eine Unterstellung. Ich habe mit Holder drei Mails aufgetauscht und andere "Verdächtige" m.W. noch weniger oder gar keine.
Holder wird sich mitnichten von irgendjemand instrumentalisieren lassen, warum sollte er? Was hätte er davon?
MfG --Joe Watzmo 05:17, 18. Sep. 2010 (CEST)[Antwort]
@Man77: "...seh ich es schon problematisch, dass ein Teil der Community ihn glorifiziert": Hmmmmmmmm - ich habe verstanden!!! Und ganz abgesehen davon, wo bitte ist die Glorifizierung. Die Beschreibung auf der MB-Seite ist nach de.wp Vorbildern verfasst.
@Man77: "...einen Jimbo Wales zu machen" und "viel fürs "Sammeln" von Zusatzrechten übrig": Nichts als populistische Stimmungsmache. Holder hätte bei einer Wahl als Admin und Bürokrat exakt dieselben Rechte wie unser erster Bürokrat Birne. Und dass er die missbräuchlich einsetzen wird, glaubst du wohl selbst nicht.
--Saxndi 07:13, 18. Sep. 2010 (CEST)[Antwort]
@Man "Letztlich ist der Auswertungsmechanismus nicht geklärt:" -> Bei den Adminwahlen, bei denen du gewählt wurdest, war überhaupt nichts geklärt, am allerwenigsten das Auswertungsverfahren und die Bedingungen wurden von dir - nach begonnener Wahl - nachweislich verändert. Diese Wahlen können *imho daher jederzeit angefochten worden. Wende einmal deine sophistischen Spitzfindigkeiten auf dein eigenes Verhalten an.
Dass es in den nächsten Jahren keine Admin-/Bürokratenwahlen geben darf bzw. du entscheidest, wann die Zeit dafür reif ist, kann ich zwar nach deinen Statements der letzten Monate nachvollziehen, aus basisdemokratischer Sicht widerspreche ich dem jedoch entschieden. Mit bestem Gruß --Grantla 08:32, 18. Sep. 2010 (CEST)[Antwort]

versäumt[Am Quelltext weakln]

Also mir war nicht bewusst, dass hier zwei Abstimmungen gleichzeitig laufen, eine zum Admin und eine zum Bürokraten. Im Wikipedia:Gmoaschoftsportal, am Wikipedia:Stammtisch und in der Wikipedia:Amtsstube war kein Hinweis darauf. Deshalb habe ich meine Stimme hier nicht abgegeben und bin deshalb aus formalen Gründen ex post dagegen. Wenn ein aktiver Admin wie ich solche Abstimmungen verpasst, weil sie nicht ausreichend angekündigt werden, wie soll dann ein normaler Benutzer darauf aufmerksam werden. Da muss man sich für die Zukunft was überlegen, dass auf so was besser hingewiesen wird. --El bes 08:31, 30. Sep. 2010 (CEST)[Antwort]

Richtig El bes. Da stehen die jeweiligen Initiatoren der Meinungsbilder in der Pflicht. -- Sinnierer 10:06, 30. Sep. 2010 (CEST)[Antwort]
Hallo El bes, ich bin in dieser Frage ja vielleicht befangen ;-), aber ich möchte Dir in einem Punkt widersprechen, nämlich, dass die Wahl am Stammtisch nicht angekündigt war. Genau um diese beiden Wahlen wird am Stammtisch seit Mitte August diskutiert (vgl. hier, hier und hier), und es ging dabei die ganze Zeit explizit um die Bürokratenwahl. Liebe Grüße, --Holder 10:20, 30. Sep. 2010 (CEST)[Antwort]
Ich hab's aber ganz offen und ehrlich übersehen und nicht mitbekommen. Das Ergebnis respektiere ich natürlich und meine Stimme hätte bei dem Votum auch keinen Unterschied mehr gemacht. Allerdings haben ein paar andere auch nicht abgestimmt, die beim Admin-MB und beim BuechspraachII-MB schon dabei waren. Also bin ich nicht der einzige, der es nicht mitbekommen habe. Aber was soll's. Wenn du wirklich Bürokrat sein willst, bitte. Das einzige was ein Bürokrat bei uns bis jetzt gemacht hat, war von der Community gewählte Admins auch MediaWiki-technisch zu solchen zu machen, bzw. die Admin-Rechte wieder zu entziehen, wenn der jenige zurück tritt oder abgewählt wird. Für mehr braucht man die Bürokraten-Rechte sowieso nicht. --El bes 12:04, 30. Sep. 2010 (CEST)[Antwort]
@Rechte: Ein Bürokrat kann nur Rechte erteilen, keine wieder entziehen, das kann nur ein Steward auf meta. Was ein Bürokrat aber vor allem noch machen kann, ist Benutzer umbenennen, und das ist z. B. bei dem berüchtigten Seewolf-/Harald Krichel-Stalker auch hier immer wieder mal nötig. --Holder 12:18, 30. Sep. 2010 (CEST)[Antwort]
Es ist wichtig, dass für alle sichtbar auf Meinungsbilder, Abstimmungen und Wahlen hingewiesen wird. Die Diskussionen beim BAR-Stammtisch und nun auch auf der neuen BAR-Amtstube verfolgen sicherlich nicht alle. Wie wäre es fürs Ankündigen von laufenden Ereignissen mit den Auf- und Zuklappfensterleisten, die in der WP-Welt doch üblich sind? -- Sinnierer 12:46, 30. Sep. 2010 (CEST)[Antwort]
Kann man hier eintragen (allerdings nur Admins). Laut Wikipedia:Moanungsbuida sollten nur "besondas wichtig Moanungsbuidan [...] mittls Mediawiki-Seitnnotiz (Sitenotice) okindigt wean." Ein Admin/Bürokratenwahl ist aber denke ich schon besonders wichtig. --Holder 12:55, 30. Sep. 2010 (CEST)[Antwort]
Ich finde, wir sollten es so wie die de.WP machen und im Wikipedia:Gmoaschoftsportal auf kommende und laufende Moanungbuida hinweisen. Alternativ wäre auch ein Balken oben am Stammtisch und in der Amtsstube sinnvoll. Auf die Hauptseite gehört es jedenfalls nicht, sonst zieht man nur Vandalen und Abstimmungssocken an. --El bes 13:30, 30. Sep. 2010 (CEST)[Antwort]